Hallo

Hallo, ich bin Julia.

Ich habe eine Leidenschaft für gesunde Produkte und Ernährung, bin aber keine zertifizierte Ernährungsberaterin, sondern sehe Ernährung und Sport als ein Hobby, von dem ich gerne berichte und andere motivieren möchte. Ich glaube fest daran, dass eine gesunde Lebensweise Spaß machen kann und zeitlich unkompliziert ist, und hoffe, dass mein Blog andere mit gleichen Zielen anspricht.

Julie-clean-eating

Wenn Leute mich fragen, welcher Diät ich folge (Atkins? Paleo? LowCarb?) sage ich immer: „keine der Genannten“, und erkläre, dass ich im Grunde genommen unverarbeitete Lebensmittel (Clean Eating ) esse. Clean Eating ist zwar auf irgendeine Weise ein Konzept, aber die Idee dahinter ist sehr einfach. Wenn du clean isst, versuchst du einfach nur zu vermeiden, weiterverarbeitetes Essen, Zusatzstoffe und Konserven oder Geschmacksverstärker zu dir zu nehmen.

Es gibt keine genaue Definition für „Clean Eating“. Und vor allem ist clean eating KEINE Diät – es ist eine Lebenseinstellung. Clean Eating ist kein neu erfundenes Konzept, ganz im Gegenteil: es ist schon lange auf dem Markt.

Ergebnisse durch diese Art der Ernährung, die auch ich feststellen kann:

  • Fettverlust
  • Gewichtsverlust
  • Erhöhte Energie
  • Bessere Haut
  • Glänzendes Haar
  • Schlafverbesserung
  • Anstieg des allgemeinen Wohlfühlens

Während Clean Eating einen Teil meines Lebens einnimmt, ist es sicherlich nicht mein ganzes Leben. Es ist flexibel und erlaubt mir auch gelegentlich ungesundes Essen zu mir zu nehmen. Kurz gesagt, clean eating ist ein Lebensstil für mich, keine kurzfristige Sache oder ein saisonaler Trend. Meine Auswahl an Nahrungsmitteln ändert sich zeitweise, aber der Rahmen des Clean Eatings bleibt immer derselbe.

Also, welches Geheimnis kann ich mit euch teilen? Dass Gewichtsabnahme und gesund werden den vorherigen Lebensstil definitiv ändern wird. Sich nur auf eine Diät oder nur auf Fitness zu konzentrieren, um Gewicht zu verlieren ist nicht effektiv, vielmehr die Kombination aus beidem ermöglicht es, die bestmöglichen Resultate zu bekommen.

Wenn du dich zuvor noch nie so ernährt hast, benötigst du eventuell etwas Übung, um 100% clean zu werden. Nicht verarbeitete, natürliche Lebensmittel schmecken anders als tiefgefrorene und weiter verarbeitete Nahrung. Deine Geschmacksnerven werden erst einmal durch eine Gewöhnungsphase gehen. Auch wenn es teilweise günstiger ist, clean zu essen, wirst du trotzdem mehr Zeit in der Küche und zum Planen der Gerichte verbringen.

Gesunde Ernährung und das Halten eines gesunden Gewichts ist wirklich nicht schwer. Fast jedem ist doch klar, dass zum Beispiel frittiertes Essen gemieden werden soll und Gemüse auf der anderen Seite ganz oben auf der Liste ist!

Ich glaube ganz fest, dass es maximal zwei Wochen dauert, um deinen Körper aufzuräumen und darauf vorzubereiten, Änderungen durchzumachen. 

Viele geben während einer Diät nach einer Woche gesunder Ernährung und Sport auf, weil man so viel gibt und zuviel davon erwartet. Ja, die Warterei ist nervig und frustrierend, aber die Resultate sind es wert! Nach nur zwei Wochen mit  einer ausgewogenen Ernährung werden deine Gelüste minimiert, du wirst mehr Energie haben und die Kilos auf der Waage werden sinken. Gib dir und deinem Körper Zeit – Ich verspreche dir, er wird dich lieben und du wirst die langfristigen Ergebnisse lieben!

 

Ich freue mich, von euch zu hören – Fragt gerne oder erzählt mir von euren persönlichen Erlebnissen rund um die Ernährung.

 

Julia

Comments

  1. says

    Hallo Julia,

    durch Zufall bin ich auf Deinen Blog gestoßen. Und was soll ich sagen: Ich finde ihn richtig richtig toll! Sehr ansprechend, ästhetisch, „nahrhaft“. Ich bin auch ein „ich-möchte-gesund-leben-und-alt-werden“ Fan und immer auf der Suche nach Gleichgesinnten, neuen Rezepten, Gewohnheits-Tierchen.
    Also: Ich folge Dir jetzt und Deinen Tipps! Weiter so!!!!

    LG, Eni
    http://thirty-ehrlich.de/

    • Julia says

      Hey Eni, danke für dein Kommentar. Ich freue mich jedes mal, wenn Gleichgesinnte sich melden und hoffe, dass du einige meiner Rezepte mögen wirst! LG Julia

      • says

        Hallo Julia,
        dann schließe ich mich als Gleichgesinnte doch gleich mal an. Bin gerade eben auch durch Zufall hier gelandet und finde große Gefallen an deinem Blog! Ich werde auf jeden Fall öfter mal vorbeischauen.

        Liebe Grüße
        Sabine

  2. Claudia says

    Hallo
    … habe mich sehr gefreut deine Seite gefunden zu haben.
    Ich stehe kurz vor dem Wandel zu einer cleanen Ernährung mit Sport.
    Habe mir bereits eine Matte und Hanteln besorgt. Aber wie es am Anfang so ist – ich bin unsicher wie ich das alles umsetzen soll. Aber ich bin motiviert dass ich anfangen muss …
    Vielleicht darf ich dich mal ansprechen … bist du zufällig bei instagram ?
    LG Claudia

    • Julia says

      Hallo Claudia,

      super, deine Entscheidung! Sehr gerne kannst du mich fragen, was dich interessiert! Ich helfe sehr gerne. Du findest mich bei Instagram unter julie_feels_good oder schreibe mir einfach ein Mail über Kontakt. LG Julia

  3. Franzi says

    Hallo Julia!

    Ich bin bei Instagram über deinen Blog gestolpert. Du hast mega gute Ideen , Anregungen und Rezepte. Das nenne ich Motivation :)
    Ich möchte 10 Kilo abnehmen. Deine Seite ist der erste Schritt dahin

    Danke

    • Julia says

      Hallo Franzi, vielen lieben Dank für das Lob und ich drück dir ganz fest die Daumen das du dein Ziel erreichen wirst! LG Julia

  4. alicia says

    Hi Julia :)

    Ich möchte einfach mal loswerden…
    Schön, dass es deinen Blog gibt! Ich liebe ihn und lese ihn fast täglich.
    Es sind so viele interessante Themen und vor allem sehr hilfreiche Tipps.
    Danke für die tollen Beiträge!

    viele Grüße
    Alicia

  5. Julia says

    Liebe Julia
    Nächsten Montag möchte ich mit deinem 2-Wochen-Einführungsplan starten. Ich habe nur ein begrenztes Budget zur Verfügung (150.- in der Schweiz, dass sind nach aktuellem Kurs 137 Euro). Du musst aber bedenken, dass Einkaufen in der Schweiz teurer ist. Ich habe im Onlineshop meines Supermarkts begonnen, die Zutaten auf deiner Liste in den Warenkorb zu geben. Ich bin aber noch lange nicht fertig, es wird also wirklich immens teurer… Was soll ich mit so einem begrenzten Budget am besten machen? Es summiert sich alles sehr schnell…
    Liebe Grüsse
    Julia

    • Julia says

      Hallo Julia, toll, dass du den 2 Wochen Plan testen möchtest. bei euch müssen Lebensmittel ja echt teuer sein – wir kommen zu zweit eigentlich immer mit ca. 70-80 Euro pro Woche hin – allerdings sind da dann keine Gewürze etc bei, weil ich die ja schon habe. Du könntest zum Beispiel Quinoa gegen Naturreis tauschen, Gewürze ersetzen (vielleicht nur auf eine bestimmte Anzahl begrenzen Thymian Basilikum und Oregano kann man ruhig tauschen, das schadet dem Gericht nicht), Lachs – da könntest du auch normalen statt Bio Lachs kaufen, oder vielleicht einige Gerichte in doppelter Menge kochen und andere weglassen, damit du weniger Lebensmittel kaufen musst, da nicht so viele unterschiedliche Lebensmittel? Schreibe mir gerne eine Email an Julia@juliefeelsgood.de Ich kann dir dann ein paar Lebensmittel vom Einkaufsplan streichen und somit Kosten für dich optimieren. LG Julia

  6. Anta says

    Hallo Julia,
    ich bin wirklich beeindruckt und sehr begeistert. Die Homepage sowie der Inhalt sind wirklich super.
    Ich habe mit der Ernährungsumstellung vor einer Woche begonnen und es klappt bisher ganz gut. Der Wochenplaner ist dabei eine gute Unterstützung. Ich fühle mich wohl dabei. Selbst mein Mann, der sehr skeptisch war, ist begeistert. Auch meine zweijährige Tochter mag das Essen.
    Meine Frage ist, ob Du auch ggf. mit Gemüsebrühe kochst oder nicht. Ich habe mir jetzt überlegt, diese selbst zu kochen, statt Pulver zu benutzten.
    Danke für den Tipp mit dem schicken Nike Laufschuh, den habe ich mir auch bestellt, um mich zu motivieren:-)
    Liebe Grüße, Anta

    • Julia says

      Hallo Anta, vielen Dank. Schön, dass es der ganzen Familie schmeckt – dann ist es für dich ja auch einfacher… Ich benutze Bio-Gemüsebrühe, da ist dann wirklich nur getrocknetes Gemüse drin – bei Rossmann kaufe ich sie ab und zu. Selbst machen find ich klasse – Respekt. Einfach nur darauf achten, dass nicht zu viel Salz mit dabei ist… Viele Grüße, Julia

  7. Chiara says

    Hey Julia,
    Ich LIEBE deinen Blog! Der ist wirklich der Hammer! Ich bekomme hier echt die besten Fitness-Tips, die ich so brauche 😻
    In mehreren Einträgen hast du erwähnt, dass du bis zu 5x in der Woche trainierst und dabei im Fitnessstudio immer 30-40 Minuten den ganzen Köroer trainierst. Das heißt aber doch auch, dass du, wenn du am nächsten Tag wieder trainierst das Training mit mindestens einer Muskelgruppe an 2 Tagen hintereinander machst. Ich habe aber schon öfter gehört, dass man Muskeln doch nur aufbaut, wenn man einen Tag zwischendrin Pause hat.
    Wie siehst du das? Oder wie sieht es mit deinem Training da aus? Welche Tips hast du für ein effektives Training?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Chiara :)

    • Julia says

      Hallo Chiara, vielen Dank für dein liebes Feedback. Das stimmt, ich trainiere 5 mal die Woche, allerdings sind 2 Tage davon HIIT Cardio und 3 Tage Muskeltraining. Manchmal noch einen Tag Yoga oder Pilates. SO kann man es super abwechseln, denn du hast Recht, man sollte die einzelnen Muskelgruppen nicht zwei Tage hintereinander trainieren. Tipps für ein effektives Training werde ich in einem weiteren Post aufgreifen, LG Julia

  8. Lavinia says

    Hallo Julia,
    Ich finde deinen Blog total super und bin begeistert von deine Natürlichkeit, den Beiträgen und deinen Tips. Leider bin ich erst 16 und kann deswegen nicht so 100% einem Ernährungsplan oder so etwas folgen, aber ich bin begeisterte Sportlerin und liebe es mich gesund zu Ernährung. Mit einer Freundin treffe ich ich wöchentlich und wir kochen und backen alle möglichen gesunden Rezepte nach und haben dabei total viel Spaß. Ich bin beeindruckt von deinen tollen Rezepten und von deinem ganzen restlichen Blog. Mach weiter so und vielen, vielen Dank!!
    Liebste Grüße Lavinia

    • Julia says

      Hallo Lavinia, vielen Dank für dein Feedback. Das ist doch kein Problem – du lebst ja schon einen sehr gesunden Lifestyle wenn ich das so lese. Mit Freundinnen kochen macht soviel Spaß – das ist super. Ich hoffe, dir gefällt mein Blog weiterhin. LG Julia

  9. Silke says

    Hallo Julia.
    Heute ist dein Buch bei mir angekommen. Was soll ich sagen – ich bin total begeistert. Vielen Dank für die ganze Arbeit, die du investierst. Ich bin erst vor einigen Wochen auf Deinen blog aufmerksam geworden und stöber seitdem tagtäglich darin und freu mich jedesmal, wenn ein neues Rezept online geht. Ich schwärme jedem, der sich für gesunden Ernährung interessiert, von deinen Rezepten vor – vor allem , weil sie echt simpel sind.
    Ich wünsche Dir weiterhin eine unbeschwerte Schwangerschaft und Deiner kleinen family ein schönen Zukunft.
    Liebe Grüße
    Silke

    • Julia says

      Hallo Silke, vielen lieben Dank für das nette Feedback. Viel Spaß mit dem Buch und dir auch alles Gute, LG Julia

  10. says

    Hallo Julia,
    erstmal einen Super Blog hast du da. Ich bin ja auch ganz klar der Meinung das jeder egal ob Sportler, Bodybuilder oder Otto-Normalverbraucher eine Gesunde Ernährung in seinen Alltag integrieren kann und das auch sollte. Gerade unsere Kinder profitieren ovn einer ausgewogenen Ernährung und wir legen Ihnen den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Deshalb weiter so mit der top Arbeit.

    Beste Grüße
    Phil von Getfitbyphil

  11. Jacqueline says

    Hallo Julia!

    Ich bin erst vor einigen Tagen durch das Baked Oatmeal Rezept auf deinen Blog gestoßen. Hauptsächlich suchte ich für meinen Freund etwas zum Frühstück, was man gut vorbereiten kann, gesund ist und lange satt macht. Müsli können wir einfach nicht mehr sehen und da er nicht gerade zu den Frühaufstehern zählt, dachte ich, ich nehme das ganze mal selbst in die Hand. Was soll ich sagen? Ihm schmeckt’s (und mir sowieso) und das, obwohl das Etikett „gesund“ daran haftet ;).

    Ich beschäftige mich schon lange mit gesunder Ernährung und einem aktiven Leben, koche und backe daher auch leidenschaftlich gerne selbst und genieße es, immer wieder neue Dinge auszuprobieren. Leider wird aus dem „Gesundheitshype“ – sei es durch Superfoods, 10kg-weniger-in-2-Tagen-Programmen oder ähnliches – einfach zu viel Profit geschlagen. Dein Blog ist anders! Die Rezepte kommen mit wenigen, guten und „echten“ Zutaten aus, sind einfach und schnell zubereitet und passen wirklich in einen normalen Alltag mit Arbeit und Co. Man merkt, dass dein Blog echt ist und du liebst, was du tust. Danke für diese Erfrischung an den derzeit so heißen Sommertagen ;).

    Viele Grüße
    Jacqueline

    • Julia says

      Hallo Jacqueline, vielen lieben Dank für das tolle Feedback. Genau soll es ein, ihr sollt die Rezepte wegen der Einfachheit lieben – das tue ich nämlich genauso :-) Schön, dass euch und sogar deinem Mann das Baked Oatmeal schmeckt – eine tolle Alternative – finde ich auch. LG Julia

  12. says

    Liebe Julia,

    meine Familie und ich befinden uns auch step by step in einer Ernährungsumstellung und ich bin immer offen und dankbar für Tipps und Anregungen…deine Rezepte schauen auf jeden Fall sehr familientauglich aus 😉 und Lust auf (noch mehr) Sport machst du mir auch, kommt in meinem Alltag leider aus Zeitmangel noch etwas zu kurz.

    LG,

    • Julia says

      Hallo liebe Josy, das freut mich. Meine Rezepte sind eigentlich alle wirklich sehr alltagstauglich, das finde ich selbst nämlich auch sehr wichtig. Würde mich freuen, wenn ihr mal ein Rezept testen würdet. LG Julia

  13. Katja says

    Liebe Julia,
    ich habe vor Kurzem zufällig durch ein Foto bei Pinterest deinen Blog gefunden und war auf der Stelle begeistert. Jeden Abend lese ich hier, drucke mir Rezepte aus, die ich probieren möchte und sauge die unendliche vielen und so guten Informationen hier auf wie ein Schwamm. Ich habe es immer wieder mit Clean Eating probiert, weil ich einfach spüre, dass das für mich die einzig wahre Ernährungsweise ist, habe es aber nie lange durchgehalten, weil die Infos auf anderen Blogs oder in Büchern einfach nicht zu mir passten. Ich bin so positiv überrascht, dass du Milchprodukte nicht verteufelst, denn daran bin ich oft gescheitert wenn diese „verboten“ wurden. Auch deinen Einstellung zum „cheaten“ entspricht mir sehr. Deine Sporttipps sind ebenfalls so hilfreich und da ich mittlerweile auch fast ausschließlich zu Hause trainiere kann ich so viele gute Informationen für mich aus deinen Beiträgen ziehen.
    Wenn man voll berufstätig ist und nicht in einer Großstadt wohnt in der an jeder Ecke zig verschiedene Bioläden sind oder hippe vegane Restaurants und man auch nicht über unbegrenzte Geldmittel verfügt, hat man echt das Gefühl aufgeschmissen zu sein, aber deine Rezepte sind einfach (und sooo lecker) und man kommt ohne exotische Zutaten aus. Mach weiter so, du bist eine absolute Inspirationsquelle für mich.
    Ganz liebe Grüße Katja

    • Julia says

      Hallo Katja, vielen lieben Dank für dein Wahnsinns Feedback, ich werde gerade ganz rot :-) So macht es Spaß, diesen Blog zu schreiben. LG Julia

  14. Cilly says

    Wirklich ein super Blog, vielen Dank dafür :-)

    Hast du Tipps oder Links für Menschen, die leider viel zu wenig Zeit für aufwändige Rezepte haben?
    Ich bin mit zwei kleinen Kindern, Mann, Haus und Garten ziemlich ausgelastet – und oft auch vollends gestresst…. Dazu wohnen wir in der absoluten Provinz auf einem kleinen Dorf und kommen nicht so oft zum Einkaufen.
    Der schnelle Griff zur Tiefkühlpizza oder ein eiliges Marmeladenbrötchen sind da leider vorprogrammiert.
    Wie kann ich Clean Eating trotz Dauerstress in den Alltag integrieren?

    Lieben Dank für Deine Hilfe :-)

    • Julia says

      Hallo Chilly, meine Rezepte sind fast alle nicht aufwendig. Weniger geht nicht – außer ungesund :-) Man kann wirklich viele gesunde Lebensmittel auf Vorrat kaufen und man muss einfach die Priorität gesund Kochen setzen – genauso wie du dir die Gartenarbeit setzt. Die gesunde Ernährung ist meiner Meinung nach mindestens genauso wichtig wie ein schöner Garten. Schau dich doch mal um auf meinem Blog, da findest du wirklich einfache und schnelle Rezepte. LG Julia

  15. Anita says

    Hallo Julie,

    hattest du nicht in letzter Zeit etwas über Griechischen Joghurt geschrieben? Ich meine mich da an was erinnern zu können, kann mich aber nicht mehr an den Namen des Joghurts bzw. den Beitrag erinnern. Würde mich freuen von dir zu hören :)

    Viele Grüße

    Anita

    • Julia says

      Hallo Anita, ich weiß leider nicht, welchen Post du meinen könntest. War das ein Rezept? Die Pfannkuchen? LG Julia Oder meinst du Skyr? Oder die Marke Fage?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *