Mein Traum wurde wahr: Ein eigenes Laufband

Wahnsinn, wie viele „Laufband-Läufer“ unter euch sind. Das hätte ich gar nicht gedacht. Danke für eure E-Mails und Kommentare. Ich habe euch ja schon etwas angeteasert und berichtet, dass ich endlich, endlich ein eigenes Laufband zu Hause habe. Gerne berichte ich euch heute, wie es mir gefällt und was es so kann – das Marathon 7.0 von skandika. Vielleicht hilft dieser Post ja der einen oder anderen, sich zu entscheiden (oder den Mann zu überzeugen), so eine Anschaffung zu tätigen.

fitness sport workout blog deutsch

Ich bin im Fitness-Himmel. Neben meinem Klein-Equipment, das ich mir in den letzten Wochen zugelegt habe ist es nun endlich da – mein eigenes Laufband, nur für mich und mit allem drum und dran, dazu aber gleich mehr. Wir haben lange überlegt uns so ein großes Gerät zu kaufen, da es ja schon etwas Platz einnimmt. Mein Mann sagte dann immer: Wenn du irgendwann mal ein Baby hast und deswegen nicht ins Fitnessstudio kommen kannst, dann kaufe ich dir ein Laufband. Hmmm… Na gut, habe ich also gewartet und bin fleißig für mein HIIT Training ins nahliegende Studio gefahren. Für die Mitgliedschaftskosten hätte ich über die Jahre wahrscheinlich drei Laufbänder kaufen können, denn ich habe dort niemals irgendetwas anderes trainiert außer meiner Cardio Einheiten. 

fitness sport workout blog deutsch

Nun, da Olivia jetzt da ist musste auch das Laufband her und wie es der Zufall so will hat skandika mich gefragt, ob ich ihr Marathon 7.0 testen möchte. Und eines vorweg: Testen heißt für mich, dass ich euch darüber berichte und auch die Wahrheit schreibe – würde mir etwas nicht gefallen, erfahrt ihr das. Wer skandika nicht kennt: skandika ist eine Marke für aktive Fitness-Begeisterte und bietet eine große Produktauswahl für ein abwechslungsreiches Sportprogramm in den eigenen vier Wänden an. Das aktuelle Portfolio besteht aus insgesamt 35 Modellen: vom klassischen Ergometer über Rudergeräte bis zu Vibrations-Trainern.

fitness sport workout blog deutsch

Die Spedition klingelte also eines Tages an der Tür und der nette Lieferant fragte, ob denn mein Mann zu Hause sei – das Paket würde 130 Kilo wiegen. Natürlich war der Herr des Hauses nicht da und so musste der arme dickbäuchige LKW Fahrer das Paket ganz alleine bis zur Wohnungstür bekommen – hat irgendwie geklappt und da stand es dann – mein Laufband – gut verpackt und machte uns Angst. 130 Kilo! Wie sollen wir die in die Wohnung bekommen? Doch unsere Sorgen waren umsonst: Die Anleitung verriet uns, dass das Laufband komplett montiert geliefert wurde und wir es bloß hochklappen und an unseren Platz der Wahl hinschieben müssen, dabei wiegt das Ganze dann nur noch 70 Kilo, die wirklich jeder mit Hilfe von den montierten Rollen durch die Gegend schieben kann. Alles ganz easy also. 

fitness sport workout blog deutsch

Hochklappen – ja das bedeutet, dieses Laufband ist platzsparend und kann eingeklappt werden – zwar nicht komplett flach an die Wand, aber zumindest soweit, dass es in der Breite nur noch knapp 80 cm sind. Das ist für uns völlig ok und wir haben es kurzerhand hinter die Tür im Büro gestellt. Dort kann ich es jederzeit hervorholen, ausklappen und loslaufen. 

Optisch ist das Marathon 7.0 sehr modern und hochwertig verarbeitet und gefällt uns wahnsinnig gut. Weiß passt perfekt in unsere Einrichtung. 

fitness sport workout blog deutsch skand8 fitness sport workout blog deutsch

Mein erster langsamer Laufversuch endete leider schon nach 10 Minuten (hierzu hier mehr), aber ich war trotzdem glücklich. So richtig glücklich. So lange stand ich nicht mehr auf einem Laufband und musste mich erst einmal wieder eingewöhnen. Die Lauffläche ist völlig ausreichend und fühlt sich leicht an. Die ersten paar Male bin ich einfach gelaufen, ohne irgendwelche Einstellungen zu beachten. Und beim Laufen fiel mir dann etwas ganz Tolles auf: Dieses Laufband hat eine „HIIT“ Funktion. Ja, ich konnte es kaum glauben. Ob es wirklich hierfür gedacht ist, weiß ich nicht, aber für mein Lieblingstraining, dem High Intervall Laufen, ist das perfekt. Es ist ein Drehrad, welches ganz einfach die Geschwindigkeit anpasst, während man weiterläuft. Das war für mich immer nervig: Die Schnelligkeit während des Laufens zu regulieren. Mithilfe dieses Rädchens geht das nun viel schneller, fast nebenbei drehe ich mit dem Zeigefinger nach links oder rechts. Außerdem kann ich mein Programm nun schon vorab einspeichern und muss es dann vor Beginn nur auswählen, jetzt muss ich gar nichts mehr anfassen, alles passiert von ganz alleine! Der Wahnsinn! 

fitness sport workout blog deutsch

Wer kein eigenes Programm hat, kann außerdem zwischen einigen vorprogrammierten Programmen wie Fettverbrennung oder anderen spezialisierten Programmen wählen. Mittlerweile sind zwei Wochen vorbei und ich trainiere wieder nach HIIT (unten findet ihr meinen aktuellen Trainingsplan zum Ausdrucken). Laufbänder können ja sehr laut werden, wenn man über die 10 km/h kommt und eine befreundete Mama fragte mich dann gleich: Wie machst du das, wenn du abends läufst – hört Olivia dich nicht?“ Und ich muss sagen: Nein, dieses Laufband ist bewundernswert leise – und somit perfekt, wenn die Kleinen im Bett sind und Mama noch eine Trainingseinheit absolvieren möchte. 

Ich bin wirklich begeistert vom Marathon 7.0 und freue mich, es von nun an zwei-dreimal die Woche zu benutzen. Wer überlegt, sich dieses Laufband, welches ich wirklich empfehlen kann, zuzulegen, sollte eine kleine Ecke finden, in der es stehen kann – wie schon oben geschrieben braucht man ca. 80 cm Platz in der Breite und Tiefe. 

Und nun habe ich zu guter Letzt mein neues Trainingsprogramm für euch. Einfach hier herunterladen, ausdrucken und loslegen!

Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit skandika.

Comments

  1. says

    Hallo Julia,
    also die Skandika-Geräte sehen auf jeden Fall sehr schick aus. So auch das Gerät, das Du Dir da gegönnt hast. :)
    Ich habe ja schon mehrfach über ein Laufband mit Tisch nachgedacht und das Home Run würde optisch echt gut in meine Wohnung passen…ist natürlich ein anderer Anwendungszweck und eher ein Geh- als ein Laufband. 😉
    Viele Grüße
    Jahn

  2. says

    Hi, Glückwunsch zu Deinem neuen Laufband!

    Ein Laufband habe ich meist im Fitness-Studio genutzt, zuhause habe ich einen Crosstrainer.
    Allerdings muss ich eingestehen, dass ich mehr HIIT- und Tabata Workouts mache und gar
    nicht mehr so richtig Bock auf Cardio habe.

    ABER, ab und zu muss ich trotzdem mal wieder ne Runde/ne Stunde durchziehen, dann aber mit
    meinem Rudergerät ;o)

    Viel Spaß & Motivation, Gruß René

  3. says

    Hey,

    tolles Laufband, die Marke Skandika ist echt top, habe davon auch ein Ergometer zuhause stehen. Dass es wirklich so leise sein soll, finde ich sehr gut, weil ich die auch eher als sehr laute Teile kennengelernt habe.

    Sag mal, darfst du das Laufband jetzt nach dem Test behalten oder gibst du das wieder ab?

    LG Kevin

  4. says

    Du hast da aber auch ein richtig gute Laufband 😀
    Wenn Laufband dann schon was gescheites sonst steht nur in der Ecke rum und wird nicht genutzt.
    Hab so was immer wieder gesehen :/
    Ich bin auch am überlegen ob ich nicht meinen Keller in einen Fitnessraum umwandle is noch etwas platz drin. Ein Laufband wird es da wohl nicht eher was mit gewichten :)

    Aber eines ist sicher So teile für zuhause machen einen einfach unabhängiger. Selbst wenn es draußen Regent wie Hölle kann man gemütlich im trockenen laufen oder Trainieren und den weg ins Studio kann mach sich auch Sparren.
    Oder wie seht Ihr das?

    See ya
    Artur J.

  5. says

    Hallo Julia,

    da hast du dir ja wirklich ein super modernes Laufband herausgesucht :-)
    Skandika ist wirklich eine sehr gute Marke.
    Ich selber durfte auch schon andere Modelle dieses Herstellers testen.

    Ich hoffe du hast damit viel Spaß :-)

    Grüßle
    Claudia

  6. says

    N E I D !
    Ich hätte auch so gerne ein Laufband daheim, aber mir fehlt einfach der Platz dafür. Außerdem kosten die Dinger ziemlich viel, was ich mir als Studentin leider nicht leisten kann..
    Wünsch dir viel Spaß beim Training mit dem schönen Laufband :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *