Mein Workout Equipment

Dass ich zu Hause trainiere, weiß wahrscheinlich mittlerweile jeder hier. Ich habe das schon vor der Schwangerschaft getan, währenddessen und werde es auch weiterhin machen. Lediglich mein Cardiotraining habe ich jahrelang teuer mit einer Fitnessstudio-Mitgliedschaft bezahlt (mein Traum vom eigenen Laufband ist endlich in Erfüllung gegangen…). Ich trainiere liebend gerne Bodyweight Übungen, Functional Training und alles, was nicht einfach nur „Arme hoch, Arme runter“ ist. Dafür habe ich vor einiger Zeit schon angefangen, mir nach und nach Equipment zu kaufen. Keine großen Maschinen, nein – Hanteln, Bänder und Bälle. Das ist mein Style. 

sport fitness blog equipment training

Als ich vor ein paar Wochen wieder angefangen habe zu trainieren bin ich davon ausgegangen, dass ich meine allzeit geliebten youtube Videos wieder nutzen werde – da brauche ich nicht viel oder habe alles für da. Doch nach den ersten zwei Wochen war ich gelangweilt. Ich habe diese Videos monatelang benutzt, es musste etwas Neues her. Habe ich mir die Finger wund gegoogelt… Zeitweise bin ich dann wieder bei Bodyrock gelandet – das war aber auch gerade nicht das, was ich wollte.

Und wie es der Zufall so möchte, bin ich dann auf einen Artikel gestoßen, in dem berichtet wurde, wie toll Khloe Kardashian jetzt aussieht und wie hart sie trainiert. Ich oute mich hier gerne: Ja, ich schaue hin und wieder die Kardashians… Wer kennt sie nicht? Aber das ist jetzt eigentlich unwichtig. Was ich sagen möchte: Natürlich habe ich mir nach dem Artikel genauer angeschaut, was sie trainiert und bin auch ganz schnell fündig geworden. Khloe trainiert in ihrer Garage und mit Personal Trainer. Und das Allerbeste: Sie hält alles auf Snapchat fest! So habe ich angefangen, mir Screenshots der Übungen zu machen und fange jetzt an, mir daraus meine eigenen Workouts zu basteln. Und dafür muss dann auch gleich neues Workout Equipment her. Ich habe bei Gorilla Sports zugeschlagen und möchte euch heute zeigen, was ich bestellt habe – vielleicht benötigt ja jemand etwas Inspiration und Motivation, selbst einkaufen zu gehen, um sich sein kleines Fitnessstudio im Kellerregal aufzubauen. 

balance trainer fitness sport blog

Balance Trainer

Khloe trainiert ganz häufig mit einem Balance Trainer. Ich dachte immer, diese halben Bälle wären da, um sein Gleichgewicht zu trainieren… Falsch gedacht – Situps, Burpees, Lunges – alles wird hier mit diesem Balance Trainer trainiert. Ich bin total gespannt, wie es sich anfühlt.

balance trainer fitness sport blog

Medizinball

Ich liebe Übungen mit Medizinbällen. Ob Bauchübungen oder Armtraining – sie sind so individuell einsetzbar und es macht mir Spaß. Ich fange mit 4 Kilo an – man kann sich ja steigern :-) Außerdem macht es meiner Meinung nach Sinn, mit solchen Bällen lieber viele Wiederholungen mit leichterem Gewicht zu absolvieren.

balance trainer fitness sport blog

Sandbag

Den Sandbag kenne ich noch von Bodyrock und habe mir damals eine Reisetasche mit Magazinen voll gepackt, um ihn zu simulieren. Natürlich haben mir die unterschiedlichen Griffe gefehlt. Auch Khloes Trainer nutzt diesen Sandbag oft und in sehr interessanten Übungen und da habe ich es mir nicht zweimal überlegt, mir endlich einen richtigen Sandbag zu gönnen.

balance trainer fitness sport blog

Hanteln

Ich habe zwar Hanteln, aber die teile ich mir mit meinem Mann und ich habe keine Lust mehr, immer wieder daran herum zuschrauben, um seine Gewichte wieder herunter zu holen. Diese Hanteln sehen zwar eher nach Aerobic und Kindergarten aus, wiegen aber genauso 3 Kilo und sind bestimmt super zum Halten ohne spröde Haut zu bekommen. Möchte ich mehr Gewicht benutze ich erst einmal die Hanteln meines Mannes, bevor ich wieder shoppen gehe…

balance trainer fitness sport blog

Matte

Ich habe schon eine Matte von Gorilla Sports und finde sie klasse. Diese Matten sind extrabreit und extradick und genau das Richtige für intensive Trainingseinheiten.

Ich werde nun für ein paar Wochen versuchen, mir meine Workouts bei Khloes Personal Trainer zu klauen und freue mich schon wahnsinnig auf mein Training. Drückt mir die Daumen – morgen früh geht es los.

Was habt ihr so zu Hause für eure Workouts? Habt ihr auch einen Schrank voll oder seid ihr eher bescheiden?

Comments

  1. Julia Babst says

    Hi julia,
    Einen Medizinball will ich mir auch noch anschaffen – vielleicht könntest du irgendwann mal berichten welche Übungen du damit so machst? Und ob du mit dem Gewicht gut zurecht kommst, ich bin nämlich nicht sicher ob ich für den Anfang besser einen 3 KG Ball kaufe…
    Liebe Grüße,
    Julia

    • Julia says

      Hallo Julia, ja das kann ich gerne machen. Ich finde 4 kg für mich nicht zu viel – ich glaube das wäre für dich auch ok. LG Julia

  2. says

    Wir haben auch einiges an Equipment zu hause. Mein Mann hatte vorher schon eine Hantelbank sowie einen Boxsack. Wir haben dann noch Kettleballs in verschiedenen Gewichten dazu gekauft sowie eine Stange für Klimmzüge. Trx Bänder haben wir ebenfalls aber mit denen habe ich mich bisher ehrlich gesagt noch nicht so intensiv beschäftigt. Dem Snapchat Kanal von ihr werde ich nun auch mal folgen 😉
    Liebe Grüße
    Jenny
    http://www.fitandsparklinglife.com

    • Julia says

      Hallo Jenny, hey ihr habt ja schon ein richtiges kleines Gym zusammen… schön, wenn man eine Leidenschaft teilt, oder? LG Julia

  3. Lieschen says

    Hallo Julia,

    bei mir sieht es etwas magerer aus: Gymnastiball, Therabänder, Balanceboard und Gewichte. Das war es auch schon. Den Ball finde ich schon zu groß. Ich finde einfach keinen Platz für ihn. Mit dem Balanceboard habe ich bisher das Gleichgewicht und mein Knie (Kreuzbandriss) trainiert. Das fand ich immer etwas langweilig, weil ich dann nur abwechselnd mit einem Bein draufstehe 😜. Da ist es echt ne gute Idee mit den Burpees, Lunges etc! Ansonsten brauche ich aber auch nicht so viel, weil ich grundsätzlich draußen laufen gehe. Im Winter leider nur am WE, bin ein kleiner Schisser im dunkeln…

    Liebe Grüße,
    Das Lieschen

    • Julia says

      Hallo Lieschen, wenn man keinen Platz hat, dann ist das doch verständlich. Dein Equipment ist doch auch schon nicht schlecht. Und das mit dem Joggen im Dunkeln kann ich total verstehen… LG Julia

  4. says

    Ich bin auch ein großer Fan von Bodyweight Übungen und liebe die Workouts von Jillian Michaels. Sie sind schnell gemacht und hoch effektiv. Ich bin gespannt, wie dir dein neues Training gefällt.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

  5. Kati says

    Hallöchen Julia,

    das ist auch genau mein Geschmack.
    In der Box wo ich hingegangen bin haben wir auch diese Sachen genutzt.
    Nur leider kann ich da derzeit nicht hin weil ich schwanger bin… aber danach freu ich mich schon drauf wieder das Seil (usw.) zu nutzen :)

  6. says

    Also ich kaufe mir generell alles, was erstmal irgendwie toll aussieht. Zu meinen neuesten Errungenschaften gehört nun auch ein eScooter bzw. Hoverboard. Und jetzt lacht mich nicht aus, aber ich hätte nie gedacht, dass man dadrauf auch aus der Puste kommt. Es bringt also einen gewissen Trainingseffekt mit sich. Aber noch viel überzeugender ist es eigentlich hinsichtlich des absoluten Fun-Faktors, den man damit haben kann. Macht echt Spaß das Teil! Und jetzt streite ich mich schon mit meiner Tochter UND meinem Mann drum. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *