Bikini Body Challenge Woche 2

Wie lief die erste Woche? Ich habe einige Mails und Kommentare bekommen, die meisten von euch sind super gestartet und auch noch dabei. Erzählt doch mal unten in den Kommentaren, wie es euch so geht. Vielleicht hilft das ja anderen oder mir… Ich bin trotz Reise gut angefangen und nun zu Hause so richtig Feuer und Flamme. Es tut so wahnsinnig gut, wieder gesund zu kochen und zu essen und Sport zu treiben, meine Glückshormone sind gerade ganz oben. Außerdem kann Olivia sich mittlerweile auch etwas alleine beschäftigen beziehungsweise liebt sie es, mir in der Küche in ihrem Baby Björn beim Kochen zu zusehen und während ich Sport mache, auf der Matte daneben zu liegen. Sie ist jetzt schon ein kleiner Mini Me :-) Ich habe viele Fragen zum Thema Mengenkontrolle bekommen und werde hierzu versuchen, in der kommenden Woche einen Post zu schreiben. Aber glaubt, mir, das ist nicht schwer und nur Gewöhnungssache. Diese Woche habe ich ein neues Rezept dabei und beim Sport habe ich meinen Plan bunt gemischt. 

reis gemene auflauf gesund vlog abnhemen diät

Erinnerung: 2-3 Liter Wasser oder ungesüßten Bio-Tee pro Tag trinken.

Für alle, die nicht stillen: Ich würde alles dafür geben, Blütenpollen über mein warmes Oatmeal zu geben. Leider darf man sie in der Stillzeit nicht benutzen, ich kann sie euch aber wärmstens empfehlen. Die Wirkung und der Geschmack sind einfach genial. Falls ich doch mal etwas Süßes brauche, habe ich letzte Woche diese Aroniabeeren entdeckt. Ein paar davon schaden nicht :-)

Ernährung

Montag

Frühstück: Oatmeal mit 1 gehäuften EL Skyr (1 EL Blütenpollen), 1 Stück Obst und Kaffee mit Kuhmilch 1,5%

Snack: 1 Hand voll Nüsse, 1 Apfel

Mittag: Großer Salat mit Essig und Olivenöl, 1 Kaffeebecher voll Linseneintopf

Snack: 4 gehäufte EL Magerquark mit Wasser cremig gerührt, 2 EL Buchweizenmüsli

Abends: Brokkoli Süßkartoffelmix mit Rührei (2 Eier)

Dienstag

Frühstück: Oatmeal mit 1 gehäuften EL Skyr (1 EL Blütenpollen), 1 Stück Obst und Kaffee mit Kuhmilch 1,5%

Snack: 1 Quinoa Riegel, 1 Stück Obst

Mittag: Großer Salat mit Essig und Olivenöl, 1 Kaffeebecher voll Linseneintopf

Snack: 4 gehäufte EL Magerquark mit Wasser cremig gerührt, 2 EL Buchweizenmüsli

Abends: Gefüllte Couscous mit kleinem Salat

Mittwoch

Frühstück: Oatmeal mit 1 gehäuften EL Skyr (1 EL Blütenpollen), 1 Stück Obst und Kaffee mit Kuhmilch 1,5%

Snack: 1 Quinoa Riegel, 1 Stück Obst

Mittag: Großer Salat mit Essig und Olivenöl, 1/2 Dose Thunfisch (followfish z.B.) und 1 Hand voll Kichererbsen in der Pfanne geröstet

Snack: 4 gehäufte EL Magerquark mit Wasser cremig gerührt, 2 EL Buchweizenmüsli

Abends: Pilz Omelette mit Ofen-Süßkartoffel

Donnerstag

Frühstück: Oatmeal mit 1 gehäuften EL Skyr (1 EL Blütenpollen), 1 Stück Obst und Kaffee mit Kuhmilch 1,5%

Snack: 1 Quinoa Riegel, 1 Stück Obst

Mittag: Großer Salat mit Essig und Olivenöl, Omelette aus 2 Eiern, 1 Ofensüßkartoffel

Snack: 4 gehäufte EL Magerquark mit Wasser cremig gerührt, 2 EL Buchweizenmüsli

Abends: Reisauflauf – Rezept kommt nächste Woche (für die Einkaufsliste: Vollkornreis, 1 Paprika Rot, 6 Champignons , 1 Rote Zwiebel, 2 kleine Knoblauchzehen oder 1/2 chinesische Knoblauchzehe , 1 kleinen Brokkoli , 1/2 kleinen Spitzkohl, 200g Rinderhack , 1 Zucchini , 100g Tomatenmark Biowert , 1/2 Schafskäse , 50g frischen Parmesankäse , 2 Eier 

Freitag

Frühstück: Oatmeal mit 1 gehäuften EL Skyr (1 EL Blütenpollen), 1 Stück Obst und Kaffee mit Kuhmilch 1,5%

Snack: 1 Quinoa Riegel, 1 Stück Obst

Mittag: Reisauflauf Reste

Snack: 4 gehäufte EL Magerquark mit Wasser cremig gerührt, 2 EL Buchweizenmüsli

Abends: Süßkartoffel Chili

Samstag

Frühstück: Oatmeal mit 1 gehäuften EL Skyr (1 EL Blütenpollen), 1 Stück Obst und Kaffee mit Kuhmilch 1,5%

Snack: 1 Quinoa Riegel, 1 Stück Obst

Mittag: Rote Linsen Salat

Snack: 4 gehäufte EL Magerquark mit Wasser cremig gerührt, 2 EL TK Beeren aufgetaut, 1/2 Banane zermatscht, alles vermengt. 1 EL Koksraspeln darüber geben.

Abends: Ofen Lachs

Sonntag

Frühstück: Oatmeal mit 1 gehäuften EL Skyr (1 EL Blütenpollen), 1 Stück Obst und Kaffee mit Kuhmilch 1,5%

Snack: 1 Hand voll Nüsse, 1 Stück Obst

Mittag: Rote Linsen Salat

Snack: 4 gehäufte EL Magerquark mit Wasser cremig gerührt, 2 EL TK Beeren aufgetaut, 1/2 Banane zermatscht, alles vermengt. 1 EL Koksraspeln darüber geben.

Abends: Thai Curry

Sport workout fitness blog

Workout 

Mein Laufband ist leider immer noch nicht da, deshalb werde ich improvisieren und an den Tagen, an denen ich nicht die Muskeln trainiere 20 Minuten Seil springen. Das geht auch super zu Hause im Warmen. 

Montag: –

Dienstag: 20 Minuten Seil springen

Mittwoch: Bauch, Beine, Arme Meine Hanteln

Donnerstag: 20 Minuten Seil springen

Freitag: Tone it Up 2 Runden

Samstag: 20 Minuten Seil springen

Sonntag: Pilates

Comments

  1. Neni says

    Bin wieder voll dabei deine Bilder und vor allem für Videos motivieren mich :) ich schreib jetzt Tagebuch über den Verlauf da weiß ich auf was ich hinarbeite Danke dir für deinen tollen Blog

    • Julia says

      Hallo neni, das freut mich sehr! Da bin ich ja wirklich gespannt, was dein Tagebuch nachher ergibt! Vielleicht magst du mir in einer Mail dann berichten? LG Julia

  2. Barbara says

    Hallo Julie,
    ich bin seit 2 Jahren stille Leserin deines Blogs. Beschäftige mich seit Jahren mit Ernährung (welche Formen, was ist gesund, Diäten und und und). Irgendwie war das alles nie zufriedenstellend, Verzicht hier, Verzicht dort, abends keine KH, oder gar Punkte zählen. Auch vegan mal probiert, aber wenn man hier bei manchen Produkten mal auf die Zutaten schaut, dann dreht sich einem ja der Magen um. Dann lieber ein Stück Bio Fleisch.
    Dann begann ich mich mit Clean Eating zu beschäftigen und stieß auf deinen Blog. Gibt ja doch einige, aber deiner ist mit Abstand der informativste, sympathischste und vor allen Dingen am schönsten und regelmäßigsten geführte! Man merkt, du steckst viel Liebe und Enthusiasmus rein und möchtest die Leute abholen!
    Begeistert bin ich, und voller Respekt, dass du nun, trotz Mini you :), so regelmäßig weiter machst! Hab selber drei Minis und manchmal bleibt kaum Zeit zum Luft holen. Und jetzt die Challenge: supi, da bin ich dabei! Muss dringend wieder anfangen, nach den Weihnachtstagen und krankheitsbedingter Sportpause, auf die cleane Spur zu kommen…. Mir hilft: dein Blog und ein Wochenplan und die Aussicht auf den gebuchten Sommerurlaub am Strand. Ausserdem hilft mir enorm der Gedanke, keine Kalorien zählen zu müssen, denn das Essen ist gut und gesund.
    Drei Fragen hätte ich noch:
    warum benutzt du von vielen Lebensmitteln die fettreduzierte Variante (Milch etc.), ich habe in einem cleanen Kochbuch gelesen, zumeist würde das Fett künstlich entzogen und somit sei das Produkt dann nicht clean?
    wie überzeuge ich meinem Mann von Vollkorn? Er hasst es, ausser beim Brot besteht er auf die polierte Variante, auch meine Kids tun sich hier schwer…..
    wie stehst du zu Wein (also grds. und ohne Stillhormone:)) und co? Auch hier liest man oft von einem empfohlenen Verzicht.
    Lieben Dank, auch für deine Arbeit und Mühe!
    Beste Grüße, Barbara

    • Julia says

      Hallo Barbara, oh wow, vielen lieben Dank für das tolle Feedback, das freut mich sehr! Schön, dass du bei der Challenge dabei bist – und ja ein gebuchter Sommerurlaub ist wirklich die beste Motivation geht mir genauso.Das mit der fettreduzierten Variante bei Milchprodukten ist einfach eine Einstellungssache. Das ist ja das Schöne am Clean Eating – es gibt keine strengen Regeln. Wenn man es ganz genau nimmt, müsste man alle Milchprodukte in Rohform zu sich nehmen, selbst die Biomilch im Tetraopak ist nicht clean. Ich habe für mich entschieden, dass die fettreduizierten Varianten für mich gut sind (wenn es um clean geht, dann macht das keinen Unterschied mehr ob voll oder halbfett wenns nicht roh ist…). Ein Tipp, um deine Familie zum Vollkorn zu bekommen: Fange langsam an und mische ein Viertel Vollkorn unter normale Nudeln oder Reis. Mal sehen, ob sie es merken oder schlimm finden… Dann kannst du die Menge langsam steigern… Versuchs mal. Haben Sie es denn schon probiert oder ist die Ablehnung allgemein einfach da? Wenn ich Alkohol trinke, ist das ein Glas Wein. Ich liebe Wein und da sind es dann auch mal zwei Gläser :-) Allerdings ist das höchstens einmal in der Woche, eher seltener. Ich finde das völlig ok – gehört aber eher in die Chea Meal Ecke. Aber wenn Alkohol, dann äuf jeden Fall Wein… Hoffe, das hilft dir, liebe Grüße, Julia

      • Barbara says

        Hallo, danke für deine Antwort! Das mit der Rohform leuchtet ein; ich selbst bevorzuge auch die halbfetten Varianten, Hauptsache ohne Flavour und Zusatz (hallo Schulvanillemilch).
        Vollkorn: ja, probiert haben sie es schon, aber mit spitzer Zunge und meist bleibt es eher liegen. Liegt wahrscheinlich am „herberen“ Geschmack. Vollkornbrot geht, aber bitte nur gaaaanz fein gemahlen. Dein Tipp, den Monstern erst mal ein Viertel Vollkorn unterzumischen hört sich gut an, könnte klappen. Ich versuch das mal und berichte :).
        Wein, jaaaa, dann benutze ich mal meine 20 Prozent der 80/20 Regel für den guten Roten….
        VlG Barbara

  3. Nadine says

    Ich liebe deine Rezepte und es ist so toll die Beigeisterung und Hingabe einfach zu lesen oder anzusehen! Das steckt unglaublich an und macht Spaß es auszutesten. Dankeschön für die tollen Tipps und Infos anbei.

    P.s. Ich liebe die Thai Süßkartoffel Schale und freue mich auf weitere, tolle Mahlzeiten :)

  4. Judith says

    Hallo Julia,

    Warum denn keine Blütenpollen in der Stillzeit? Höre ich zum ersten Mal und konnte auch über Google auf die Schnelle nichts entsprechendes finden, eher im Gegenteil dass es für Stillende sogar gut ist?

    Danke und LG
    Judith

  5. says

    Sehr leckerer Wochenplan mal wieder :) Ich arbeite gerade auch an meinem, bevor ich wieder einkaufen gehen muss.
    Wahnsinn, das du schon wieder Seilspringen kannst/darfst – mega gut! ich hoffe, bei mir geht der Heilungsprozess nach der Geburt auch so gut voran wie bei dir, das wäre ein Traum!

    Auf eine erfolgreiche Woche und liebe Grüße
    Jenny

  6. Thea says

    Vielen Dank Julie für die vielen Inspirationen auf deiner Seite :.) Viele Rezepte und Infos auf deiner Seite haben mich zum Nachdenken angeregt. Bin eigentlich ein Süßigkeitenjunkie und nun schon seit 18 Tagen ohne Industriezucker unterwegs :.))) Ich fühle mich wunderbar! Werde mich mal am Backen von cleanen süßen Snacks versuchen. Im Moment liebe ich „Pizza“: „Pizza“teig aus Quinoa, Haferflocken oder Blumenkohl mit Thunfisch, Lachs oder Pute belegt dazu verschiedene Salatblätter und diverse Käsesorten (im Moment cleaner Ziegenkäse aus dem türkischen Laden). Vielen Dank an dich!

    • Julia says

      Hallo Thea, super, dass du schon so lange ohne Zucker aushält, dann hast du ja das Gröbste schon hinter dir. Deine Pizza klingt super, tolle Idee. Ich finde es super, dass du clean eating für dich entdeckt hast! LG Julia

  7. Conny says

    Hallo Julia,
    ich bin seit letztem Jahr dem Clean Eating verfallen und finde die Form der Ernährung sehr gut und für mich passend. Am schwersten fällt mir einen Wochenplan sowie die dazugehörige Einkaufsliste zu erstellen. Daher genieße ich jetzt deine Challange, da du mir die Arbeit abnimmst :-) und schon fällt es mir noch leichter, die Ernährung einzuhalten. Die Rezepte sind wirklich traumhaft easy und auch für mich als Küchenmuffel schnell erledigt. Selbst meine großen Töchter (17 und 13) konnte ich von einigen Rezepten überzeugen. Vor allem die süßen Alternativen zur Schokolade & Co. kommen gut an.

    Ich bin ebenfalls ein – ich möchte behaupten – sportlicher Typ. Ich gehe einmal wöchentlich intensiv schwimmen (100 Bahnen 1 Stunde), 1-2 wöchentlich laufen (je nach Wetter) und im Winter aufgrund des zeitigen Dunkelwerdens noch zum Spinning-Kurs, den ich bei schönem Wetter und längeren Tagen wieder abwähle, da ich mich lieber in der Natur bewege. Deshalb bin ich absolut über deine Ausdauer beim Seilspringen erstaunt und meine absolute Hochachtung, vor allem nach einer Geburt. Ich habe vor längerer Zeit ein Seil gekauft, da ich die Idee „mal schnell etwas tun“ für meine ohnehin sehr magere Freizeit gut fand. Aber dann der Dämpfer: ich kommen mit Ach und Krach auf 5 Minuten und bin danach völlig am Boden. Wie gesagt, ich meine, dass ich konditionell gut aufgestellt bin, aber dabei hatte ich die totalen Probleme. Kannst du mir einen Tipp geben? Wie kann ich trainieren?

    Zum Schluß sei noch gesagt: ich bin bei der Challange dabei – nur um eine Woche versetzt. Ich habe die Woche erst wieder 100%-tig angefangen und nutze deinen Plan in leicht abgewandelter Form.

    Liebe Grüße und alles Gute
    Conny

    • Julia says

      Hallo Conny, hey das ist ja super, das euch meine Rezepte schmecken und das dir meine Challenge hilft. Ich weiß, die Planung und Vorbereitung ist das Schwierigste, aber wenn man es geschafft hat, freut man sich umso mehr. Ich schaffe zur Zeit auch nicht 20 Minuten am Stück – ich lege Pausen ein und hoffe, sie nach und nach weg zu lassen. Ich trainiere im Moment so wie in dem verlinkten Video – einige Sekunden springen, kurz pausieren, weiterbringen.. Aber das ist wirklich sehr sehr anstrengend, das stimmt. Ich würde es so trainieren – mit weniger Sekunden springen anfangen und die Pause größer machen, und dann immer mehr tauschen, also mehr springen und kürzer pausieren. LG Julia

  8. Sarah says

    Hi Julia,

    ich freue mich immer sehr, wenn ein neuer Post von dir online ist. Wenn ich morgens mein Frühstück esse, ist immer mein erster Gang zu Facebook oder Instagram, um zu schauen, ob wieder ein neuer Post von dir online ist!! :)
    Ich überlege, mir auch Blütenpollen zuzulegen. Welche kannst du empfehlen? Es gibt ja einige Produkte auf dem Markt und ich weiß nicht worauf ich beim Einkauf achten soll. Vielleicht hast du einen Tipp für mich.

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Julia says

      Hallo Sarah, oh das ist aber lieb, ich fühle mich geehrt :-) Ich habe die Bio Blütenpollen, die ich hier im Post verlinkt habe – wenn du eine andere marke kaufen möchtest, einfach darauf achten, dass es Bio ist. Ich weiß gar nicht, ob die auch anders schmecken, wenn sie aus einer anderen region kommen… LG Julia

  9. Mona says

    LIebe Julia,
    wie verträgt sich das Seilspringen kurz nach der Geburt denn mit dem Beckenboden? Raten nich alle Hebammen davon ab?
    Viele Grüße
    Mons

    • Julia says

      Hallo Mona, ich habe mit Absprache meiner Hebamme schon sehr früh mit der Rückbildung angefangen und bin meiner Meinung nach schon seit ein paar Wochen wieder „back to normal“… Sie sagte mir auch, ich kann versuchen, joggen zu gehen und würde merken, wenn es nicht ok ist… Ich springe allerdings auch mit je einem Bein abwechselnd, um sanfter aufzukommen… LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *