Bikini Body Challenge 2017

Nun habe ich es ausgesprochen beziehungsweise ausgeschrieben: Bikini Body Challenge 2017! So ganz glaube ich es auch noch nicht, dass ich das wirklich vorhabe, aber wenn ich mir jetzt nicht selbst ein Ziel setze, wird es schwierig, im kommenden Sommer mit Stolz und gutem Gefühl im Urlaub am Strand zu liegen. Seit der Geburt meiner Tochter Mitte November habe ich sehr schlecht gegessen. Und das als Healthy Lifestyle Blogger – ich oute mich aber trotzdem, denn auch ich bin nur ein Mensch und in einigen Zeiten im Leben geht es eben nicht anders. Ein Neugeborenes benötigt die komplette Aufmerksamkeit der Mutter und diese benötigt auch so Einiges, das bei mir leider viel zu kurz gekommen ist. Das fängt beim regelmäßigen Essen an und endet bei Schlaf. Dazwischen liegt so einiges andere… Wie gesagt: Man vergisst zu essen oder hat einfach keine Zeit und wenn dann doch ein paar Minuten frei sind greift man schnell zu irgendwelchen fertigen Produkten oder lässt den Ehemann eine Pizza mitbringen – Kochen, dafür habe ich in den letzten Wochen ganz ehrlich kaum Zeit gehabt. Hinzu kamen bei mir die Emotionen. Gestresst, müde und ausgelaugt im Supermarkt ging es dann doch des öfteren zu den Schokoladenriegeln.

Schwangerschaft vorher nachher blog

Real Life: Sorry für meine zerstäubten Haare auf dem mittleren Foto :-)

Das andere mir ja so wichtige Thema und meine Leidenschaft ist der Sport. Selbst wenn man dürfte hätte ich nicht wirklich trainieren können – hier siegten auch wieder die Müdigkeit und Erschöpfung. Nun habe ich aber die Freigabe vom Arzt und auch den Willen, wieder komplett zurück zu finden zum gesunden Lebensstil, dem Clean Eating und einer regelmäßigen Sportroutine. Denn wie schon oben genannt: Der Sommer naht und ich möchte es mir selbst beweisen. Sehr gerne lade ich euch ein, mit mir zusammen (wieder) fit zu werden. Bikini Body Challenge bedeutet auf juliefeelsgood.de nicht, dass es hier ein Programm geben wird, ich nenne es einfach so und werde so gut wie möglich alles dokumentieren und euch damit hoffentlich motivieren, es genauso zu machen. Ob ihr abnehmen oder den Körper straffen möchtet oder einfach nur einen gesunden Start plant, alles ist möglich und das geht ganz ohne Hungern. Ich habe mit meiner Schwangerschaft wahres Glück gehabt und bis auf einen riesigen Monsterbauch fast nicht zugenommen und muss somit nicht wirklich abnehmen. Aber Clean Eating bedeutet ja auch nicht Gewichtsverlust, sondern dass sich der Körper individuell anpasst. Wer sich an die Richtlinien hält, wird sein positives Wunder erleben: Der Körper wird es euch zeigen! Wer abnehmen möchte, kann das sehr gut mit Clean Eating erreichen und wer einfach nur gesund essen möchte schafft das hiermit genauso. Ich möchte mich einfach gut fühlen und meine momentane Problemzonen, den Bauch und meinen Po, in den Griff bekommen. Außerdem ist die richtige Ernährung das A und O, wenn man Muskeln aufbauen möchte, und das habe ich vor.

Was habe ich geplant?

Ernährung

Ich kann es ehrlich gesagt kaum abwarten bis sich dieses wahnsinnig tolle Gefühl wieder einstellt, das man ca. zwei Wochen nach dem Beginn von Clean Eating spürt. Montag habe ich gestartet und gleich die erste Challenge in der Challenge vor mir: Ich bin für ein paar Tage unterwegs und muss mich dort durchkämpfen. Die ersten Tage sind schwierig aber danach ist alles wie immer – Clean Eating macht Spaß und ist gar nicht schwer. Die richtige Vorbereitung ist alles. Ich möchte einfach wieder gesund und ausgewogen essen und mich gut dabei fühlen. Persönlich weiß ich aus Erfahrung, dass wenn ich Süßigkeiten weg lasse, meine Ziele ganz schnell nah sind. Und das hilft mir auch dabei, wieder einzusteigen. Natürlich werde ich mir auch ab und zu etwas erlauben, aber grundsätzlich bleibe ich in den nächsten Monaten clean.

Sport

Ich habe in den letzten Wochen bereits mit Rückbildungsgymnastik begonnen. Ab dieser Woche werde ich so langsam wieder in eine richtige Sportroutine kommen. Ab Mitte der Woche bin ich wie gesagt für ein paar Tage nicht zu Hause, da wird das natürlich schwierig aber ich gebe mein Bestes – es gibt genügend Workouts, die man überall machen kann. Mitte Januar kommt endlich mein lang ersehntes Laufband, damit ich endlich wieder HIIT trainieren kann und dafür nicht extra ins Fitnessstudio muss (das gestaltet sich nämlich mit einem Baby auch etwas schwierig). Ich trainiere grundsätzlich zu Hause, ihr benötigt theoretisch keine Fitnessstudio Mitgliedschaft. Cardio Training könnte man auch im Freien oder sogar im Haus absolvieren (dazu bald mehr). Ich habe in der Schwangerschaft wie gesagt fast nicht  zugenommen aber natürlich ist der Bauch noch etwas schlaff und muss wieder geformt werden. Das Selbe gilt eigentlich für alle anderen Körperpartien – einmal rundum Muskeln und Straffen bitte! 

Mein Ziel!

Muskeln aufbauen, straffen und mich rundum wohl fühlen! Innen und außen! Das Ganze möchte ich bis Ende Mai erreichen – ich weiß, sportlich, sportlich – aber deshalb nenne ich es ja auch „Challenge“.

Wie ihr mitmachen könnt!

Ich plane, meine Wochenpläne zu teilen. Die Rezepte dazu findet ihr dann entweder hier auf dem Blog oder sie sind so einfach, dass ich sie schnell dazu schreibe. Oft wird es zum Beispiel einfache Gerichte Omelette mit Spinat und Süßkartoffel Pommes geben. Ganz unspektakulär, aber im Alltag ist das schnell gemacht. Auch meine Sportpläne werde ich hier teilen – entweder meinen persönlichen Trainingsplan oder die Link zu den Videos. Ihr könnt euch daran orientieren und schauen, ob es euch genauso gut tut und sich Erfolge einstellen. Über euer Feedback und Erfolgserlebnisse würde ich mich natürlich super freuen!

Comments

  1. Cathleen says

    Hi, ich mache mit!

    Und mir geht es ähnlich, habe auch eine Tochter (2,5) und hatte das Glück dass ich keine Schwangerschaftskilos habe. Aber das Zeit Problem teile ich mit dir, wobei ich noch fast Vollzeit arbeite. Aber auch ich bin viel unterwegs, und gerade da brauche ich Hilfe und Motivation!!!

    Ich habe im Dezember echt gesündigt und ich fühle mich aktuell einfach auch nicht wohl.

    Freu mich!

  2. Miriam says

    Tolle Sache Julia! Und du siehst echt schon bombe aus dafür dass die Geburt erst 6 Wochen her ist!
    Dein Ziel wirdt du sicher erreichen :-)
    Und als Mutter lernt man flexibel und kreativ zu sein. Wie oft machen einem Kinder einen Strich durch die Rechnung. Sei es durch Schlafmangel, Zahnen, eine Krankheit, unbändige Entdeckerlust oder durch den einfachen Anspruch von Nähe.
    Aber wo ein Wille da ist auch ein Weg (auch mit 3 Kids ;-)) und ich werde es gespannt mitverfolgen und wünsche dir gutes Gelingen!
    Selbst will ich bis im Sommer noch 10kg abnehmen und endlich anständige Pushups und Pullups hinkriegen.

  3. Kati says

    Huhu Julie :)
    Ich freu mich auf deine Berichte.
    Ich werde dann damit anfangen wenn meine Murmel geboren ist. Ist noch ganz frisch, noch nicht ganz 3. Monat und mir ist so übel.
    Derzeit geh ich in eine Sportbox wo überwiegend funktionelles Training gemacht wird.
    Fühle mich derzeit aber so schlapp das ich es derzeit nur 2x schaffe (morgenübelkeit hurra)
    Hoffentlich wird das bald besser.
    Dir viel Erfolg!

    LG Kati

  4. Michaela says

    Hallo Julia,

    Deine Challenge klingt toll und ich freue mich, dass du uns daran teilhaben lässt:) ich würde gerne mit einsteigen. Deswegen bin ich schon super gespannt, wie es weiter geht.

    Du siehst im Übrigen sehr toll aus nach der Schwangerschaft:)

    Viele Grüße Michaela

  5. Imke says

    Wahnsinn! Du siehst toll aus! Meine: Maus ist vier Wochen alt und ich sehe immer noch aus, als wäre ich hochschwanger. Aber: meckern hilft nicht! Machen!
    Ich freu mich auf das, was kommt!

  6. Chrissie says

    Liebe Julia,
    ich mache auch gerne mit. Mein Sohn kam Ende Oktober zur Welt und ich habe die letzten zwei Monate auch sehr ungesund gegessen. Jetzt sind noch etwa 4kg zu viel, die bis zum Sommer runter sollen, dazu ist auch Muskelaufbau mein Ziel. Ich bin schon sehr gespannt auf deine Tipps. Du siehst übrigens jetzt schon großartig aus! :)

    LG, Chrissie

  7. says

    Liebe Julia,
    ich weiß gerade gar nicht, ob ich dir eigentlich schon zur Geburt gratuliert habe. Wenn nicht, dann auf diesem Wege Herzlichen Glückwunsch zu Eurem kleinen Wunder! Ich finde es super, dass du ohne viel Glitzer zugibst, dass es nach der Geburt eben auch mal nicht gesund und perfekt zugeht! Alles andere wäre glaube ich auch gar nicht machbar.
    Ich wünsche dir ganz, ganz viel Erfolg bei deiner Challenge. Ich selbst bin ja auch immer noch dabei abzuspecken. Wenn auch nicht ganz clean und eher in der CrossFit Box als zuhause, werde ich dich trotzdem auf deiner Challenge begleiten und mich mit inspirieren lassen. Ich bin gespannt, auf deine Veränderung!! Du schaffst das und wirst im Mai sicherlich wieder atemberaubend aussehen!

    LG
    Stephe

  8. Annika Klang says

    Ich bin auf jeden Fall dabei liebe Julie!!!
    Ich werde zwar etwas später starten, da mein Bauchzwerg noch in meinem Bauch ist… Aber der ET (11. JANUAR) steht vor der Tür und lange wird der Kleine nicht mehr auf sich warten lassen!
    Ich habe tatsächlich auch nur einen Mega Bauch bekommen und bin jetzt nur knapp 4 Kilo von meinem Startgewicht entfernt!
    Ich habe mich die ganze SS über gesund ernährt, hatte keine Gelüste und war zudem sehr aktiv schwimmen und täglich mit unserem Hund draußen.

    Allerdings hatte ich auf Grund einer Schilddrüsenunterfunktion leider vor der SS knapp 6 Kilo zugenommen :-( und mit Beginn der SS kam für mich eine Diät natürlich nicht in Frage!

    Alles in allem bin ich aber zuversichtlich, dass sich die Kilos nach der Geburt und in der Stillzeit schnell verflüchtigen und dann möchte ich auch gern etwas für Straffung und Muskelaufbau machen!!! Ich freue mich auf Deine Pläne und Tipps :-)

    Liebe Grüße von der Ostsee,
    Annika

  9. Maren Wendt says

    Perfekt ich bin dabei.
    Ich habe im letzten Jahr es endlich geschafft wieder Sport in meinem Leben als Mama (inzwischen 4, Ehefrau und Vollzeitarbeitende (jeden Tag 11-12 unterwegs) einzubauen. Endlich sind alle Schwangerschaftskilos weg.
    Das war hart aber gut.
    Nun will mein Mann auch mit mir clean essen und leben, da bin ich über abwechslungsreiche Wochenpläne sehr dankbar. Denn für einen clean zu planen ist sehr viel einfacher als für drei. Meine beiden Männer wollen sich am Tisch nicht langweilen.

  10. Nadine says

    Hej…
    habe deine Seite und das clean eating Konzept gerade erst neu entdeckt. Habe nämlich 2 Kinder und der Kleine ist jetzt 1/2 Jahr und es wird Zeit für gesunde Ernährung und wieder fit werden. Da kommt deine ChallenGeschichte genaiv richtig. Ich bin gespannt und freue mich.
    Liebe Grüße Nadine

    • Julia says

      Hallo nadine, toll, das freut mich. Schön, dass du dabei bist! Hoffe, es klappt für dich und du bleibst beim Clean eating. LG Julia

  11. Verema says

    Liebe Julia,
    du siehst wirklich jetzt schon wieder top aus!!! Ich bewundere deine Disziplin sehr.
    Ich bin bei der Challenge dabei und freue mich auf das was kommt.

    LG Verena

  12. litschi.B says

    Ich freue mich sehr darüber das du uns teilhaben lässt.
    Ich habe mir zum Einstieg im neuen Jahr gleich dein Kochbuch geschnappt und losgelegt damit steht die erste Woche schon 😉
    Ein wenig Babyspeck (den ich seit fünf Jahren mit mir herumtrage) würde ich wohl auch sehr gerne loswerden. Als berufstätige dreifach Mama mangelt es mir eher an der Sportroutine (was sicherlich auch Bequemlichkeit ist) das bedeutet für mich auch Home Workout.
    Probleme habe ich immer damit die richtige Portionsgröße für mich auszuloten ohne das ich hungrig bin.
    Sind Müsliriegel auch Süßigkeiten?
    Ich freue mich auf deine Inspiration und bin auf jeden Fall dabei.

    • Julia says

      Hallo Litschi, das freut mich. Home Workouts sind wirklich super und irgendwie immer unter zu bringen. Und zur Not sollen die Kids, egal wie klein, „mitmachen“ das macht allen Spa´und du kannst trainieren… Zu den Portionsgrößen schrieb ich diese Woche noch einen Post und Müsliriegel sind gekauft leider nicht clean – es sei denn du erwischt einen, der keine Zusätze hat, ist aber selten. Auf meinem Blog findest du einige zum Backen, die kannst du auch fast alle einfrieren und 30 Sek in der Mikrowelle auftauen… LG Julia

  13. Larissa says

    Ich Freue mich auf die Challenge -> Bin also gerne dabei :)
    Mein Ziel beläuft sich auf eine Abnahme von ca. 5 kg und auf Sport und Muskelaufbau bis Mai. Im Mai nehme ich am Mud Master teil und „muss“ dabei 18km mit 42 Hindernissen laufen.
    Dafür heißt es.. TRAINIEREN!!!

    • Julia says

      Oh wow, das ist eine große Herausforderung. Da kannst du ja mit dieser Chargen schonmal vorbereiten. Viel Spaß beim Master. LG Julia

  14. Franzi says

    WIE SUPER IST DAS BITTE!!! Ich freue mich unendliche darauf, dass du uns auch auf den Trainingsplan gucken lässt, das ist soooooo perfekt! Weil daran mangelt es mir immer, und deine genialen Rezepte dazu tooooooop, ich freue mich megaaaaaaa

  15. Lieschen says

    Hallo Julia,

    voll toll, dass Du uns an Deiner Bikini-Body-Challenge teilnehmen lässt. Ich werde definitiv mitmachen. Die Weihnachtszeit hat mich 4 kg gekostet, allerdings leider nach oben 😬 und das muss wieder runter! Außerdem habe ich mir vorgenommen bis zum Sommer noch etwas sportlicher zu werden und mich im neuen Jahr wieder mit gutem Essen zu verwöhnen. Wenn man einmal mit Clean-Eating angefangen hat, dann vermisst man das frisch Gekochte wirklich, wenn man dazu mal eine zeitlang keine Zeit/Gelegenheit dazu hat! Ui, und ich freue mich schon auf Deine Berichte!

    Liebe Grüße und ganz viel Erfolg,
    das Lieschen

    • Julia says

      Hallo Lieschen, schön, dass du dabei bist! Und ja, ich weiß genau was du meinst, ich habe es auch sehr vermisst. Drück dir die Daumen, dass die 4 kg schnell wieder weg sind. LG Julia

  16. Anna says

    Juhu, ich freu mich auf die Pläne von dir. Bin grad selbst so motiviert, da freut man sich über Mitstreiterinnen.
    Im übrigen kannst du sehr stolz auf dich sein, trotz Schwangerschaft einen so schönen Körper zu besitzen.
    Bin gespannt auf die kommenden Wochen! LG Anna

  17. Caro says

    Liebe Julia, ich hab kein Kind, sehe aber nicht mal halb so gut aus wie du😂 also erstmal ganz viel Bewunderung hierfür.
    Ich mach mit! Mit dem Clean Eating klappt es derzeit ganz gut vorallem dank dir, durch deinen Blog habe ich ja angefangen mich mit dem Thema noch gezielter auseinander zu setzen.
    Aber bei mir müssen schon so 5 Kilo runter. Ich esse Clean aber wohl echt zu viel. Leider bin ich beim Thema Sport nicht immer motiviert, da ist Luft nach oben. 😋
    Ich wollte dir noch mal sagen, wie authentisch ich dich finde. Das du auch sagst, mit Baby ist es nicht leicht. Man hat einen anderen Fokus ist müde usw.
    Danke für deine Ehrlichkeit, das macht dich für mich so motivierend.
    Liebe Grüße, Caro

    • Julia says

      Hallo Caro, Dankeschön und toll, dass du dabei bist! Schön, dass ich dich motivieren kann. Deine 5 Kilo wirst du auch noch los – aber den Sport würde ich einbauen, dann klappt das wesentlich besser, glaube. Und wenn man erstmal dabei ist, dann macht das auch richtig Spaß! LG Julia

  18. says

    Liebe Julia, du siehst fast schon so aus als wärest du nie schwanger gewesen – unfassbar!
    Ich glaube so viel Glück habe ich nicht, aber ich war auch vorher nicht so mega durchtrainiert wie du :)
    Deiner Challenge schließe ich mich an, für den Sommer wird es bei mir allerdings recht eng, denn das Baby kommt ja erst Ende März/Anfang April auf die Welt 😉 Deshalb sehe ich es eher als eine Ganzjahreschallenge meine alte Form zurück zu erobern.

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://www.fitandsparklinglife.com

    • Julia says

      Hallo Jenny, danke. Das ist doch auch super, die Challenge auszuweiten und erst später zu beginnen. Erstmal wirst du sowieso nicht darüber nachdenken, was du isst …. Freue mich schon für dich auf deinen nachwuchs. LG Julia

  19. says

    Bin dabei! Mein Motto dieses Jahr heißt: MACHEN! Und da ich bis auf den Dezember und bislang im Januar eigentlich Clean Eating mache, warte ich wie du auch, auf den tollen Effekt, der sich da nach zwei Wochen clean einstellt!

    Liebe Grüße,
    Cordu

  20. Katrin says

    Challenge accepted….

    Bei mir steht die Gesundheit im Vordergrund – zwei Kinder, fast Vollzeit, …. Da haben Sandwiches & Co. Hochkonjunktur… Hab gestern schon Brot und Frühstückskekse als Ersatz gebacken – ist ja auch eigentlich so einfach!
    Danke für die tollen Rezepte und alles Gute Dir!
    Katrin

    • Julia says

      Hallo Katrin, super, dass du dabei bist! Man muss sich nur etwas zeit freischaufeln (ich weiß, leicht gesagt…) und dann klappt das auch. LG Julia

  21. Katrin says

    Hallo Julia, nachträglich noch alles gute für euren Familiennachwuchs. Toll dass Du wieder loslegst und das mit uns teilst. Danke dafür. Mich interessiert, was für ein Laufband Du bekommst und wie Du trainierst (einfach los, nach Plan, mit einer App…) guten Start und tolle Form trotz Pizza und Co. :) LG Katrin

    • Julia says

      Hallo Katrin, dankeschön. Ich bekomme das Laufband von Skandika. Trainieren werde ich nach Plan, den ich natürlich mit euch teilen werde. Auch über das Laufband werde ich berichten, da ich schon viele Mails bekommen habe mit Lesern, die es interessiert, wie es mir gefällt. LG Julia

  22. Mosinchen says

    Mein kleiner Zwerg ist jetzt 15 Wochen alt. Ich staune immer wieder zugegebener Maßen neidisch, wenn ich Frauen deines Formates nach der Geburt sehe 😉
    Ich habe sehr wenig Süßkram gegessen, koche immer selbst und nicht zu schlecht, habe gut acht gegeben, maßvoll zu essen, aber ich habe trotzdem 15 kg am Ende mehr drauf gehabt (davon aber über 4 kg Baby;) – und über 5 kg weniger wie bei den beiden anderen Schwangerschaften)
    Das Gewicht ist wieder runter, aber es passt noch nichts und an Sport war dank Erkältungsmarathon, den meine Tochter aus dem Kindergarten fleißig am Laufen hält, nicht zu denken.
    Ich mache mit.
    Und ärgere mich weiter über mein mieses Bindegewebe 😉 Den Rest halte ich ja in der Hand!

    • Julia says

      Schön, dass du dabei bist! Das freut mich. Ich drücke dir die Daumen, dass du bald wieder in deine alten Sachen passt – da ist der Sport super wichtig. LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *