Coffee Talk Vol. 11

clean eating gesund blog ernährung
Ich bin beruflich oftmals fünf Tage pro Woche in Deutschland unterwegs und übernachte in Hotels. Meist fliege ich und kann daher im Handgepäck keine Lebensmittel transportieren. Während des Hotelfrühstücks kann ich dank des Buffets auf Clean Eating achten. Allerdings stehen mittags meist die Kantine des Kunden und abends ein Restaurantbesuch mit dem Kunden an. Wie überstehe ich die Woche größtenteils mit Clean Eating? Den Morgen deckst du ja schonmal gut ab, das ist besonders wichtig. Snacks wie Nüsse oder selbstgebackene Müsliriegel könntest du gut verpackt doch trotzdem im Handgepäck mitnehmen – mache ich jedenfalls immer – bisher hat noch niemand etwas gesagt. Mit Kantinenessen kenne ich mich leider nicht aus. Gibt es da vielleicht eine Salatbar, an der man sich bedienen kann? Dann aber ohne die angebotenen Dressing und dafür mit Essig und Öl. Ansonsten würde ich einfach darauf achten, Gemüse ohne Soße, mageres Fleisch wie Hähnchenbrust oder Fisch wie Lachs und Kartoffeln zu bestellen. Abends sollte es in den Restaurants eigentlich immer etwas Clean Eating geeignetes geben. Hier gilt genauso: Gemüse, Hähnchenbrust oder Lachs und wenn es keine Vollkorkprodukte gibt, Kartoffeln. 
 
Salate in Restaurants – woher weiß ich, ob die Salatsoße clean ist? Bestellt man den Salat ohne Salatsoße und träufelt etwas Öl und Essig darüber? Ich bestelle grundsätzlich in Restaurants Salat ohne Dressing und gebe dann selbst Olivenöl und Essig und Salz und Pfeffer darüber. Man kann natürlich auch mal fragen, was denn so in der Soße enthalten ist, aber ich mag Salat sowieso am liebsten mit Essig und Öl, von daher ist das das Einfachste. Vermutlich sind die wenigsten Dressings für Clean Eating geeignet…
 
Wie verhältst du dich auf Geburtstagen von Kollegen, die ins Büro für jeden ein Stück Kuchen mitbringen? Was wurden schon für Sprüche gerissen an diesen Geburtstagen von Kollegen. Gerade die männlichen Kollegen machen sich da teilweise lustig drüber, aber das ist mir egal. Ich verzichte auf den Kuchen. Stattdessen mache ich mir eine Quarkschale, denn zur Nachmittagszeit ist ja sowieso ein Snack dran. Anfangs war das nicht einfach, aber mittlerweile ist das überhaupt nicht schwer und die Kollegen haben nach kurzer Zeit auch aufgegeben. Kleiner Tipp für alle, die nicht so gut zugucken können beim Kuchenessen: Quarkschale schon vorher essen, dann ist man gesättigt und mag gar keinen Kuchen mehr.
 
Muss ich beim Kauf von Grünem Tee auf etwas Besonderes achten? Gibt es „gute“ oder „schlechte“ Grüne Tees? Mit grünem Tee kenne ich mich nicht so gut aus. Allerdings kaufe ich allgemein nur Bio Tee, um sicher zu gehen, dass es sich um echten Tee aus kontrolliertem Anbau und ohne Aromastoffe handelt. Alles, was so die typischen Marken im Supermarktregal sind, ist leider fast komplett aromatisiert. Zur Zeit habe ich diesen hier zu Hause.
 
Wie hälst du es mit Käse? Ich liiiiiebe Käse! Vor allem in Verbindung mit Nüssen oder Weintrauben finde ich den Snack super. Oder auch mal Weichkäse auf einem cleanen Brot… Leider findet man auf den diversen Internetplattformen wenig darüber, ob Käse nun super ist, oder man das lieber streichen sollte. Oder auf Schafs- oder Ziegenkäse umschwenken sollte… Mich würde interessieren, was du dazu sagst :-) Ich esse folgenden Käse mit gutem Gewissen: Schafs- und Ziegenkäse, frischen Parmesankäse und Mozarella. Scheibenkäse wie Gouda und Co (oder am Stück) zählen für mich zu Cheatmeals, die ich mir aber durchaus ab und zu gönne. Ich liebe nämlich genauso Käseplatten und Co.
 
Was mich immer so richtig irritiert sind die Berichte im Clean Eating über Milch. Ich persönlich bin ein großer Milchfreund, für mich würde sich theoretisch sogar eine Kuh im Garten lohnen 😉 Zwischenzeitlich habe ich mal komplett ohne leben müssen (Lactoseintoleranz, die sich zum Glück wieder gegeben hat) und habe damals gelegentlich Mandelmilch benutzt. Irgendwie bin ich aber einfach kein Freund von den „Ersatzmilchtüten“ Weder Hafer- noch Soja- oder Mandelmilch können mich begeistern. Gerade als Kalziumquelle schätze ich die Kuhmilch ungemein. Mein Sportprogramm ist deinem sehr ähnlich… Meinst du, es ist okay, bei der herkömmlichen Kuhmilch zu bleiben oder sollte ich mich geschmacklich lieber umgewöhnen? Ich benutze herkömmliche Kuhmilch, da ich Mandelmilch pur oder im Kaffee zum Beispiel auch nicht mag. Ich achte einfach auf Bioqualität und 1,5% Fett. Also, du kannst deine Kuhmilch gerne weiterhin trinken.
 
Deine Beiträge über – ich benenne es jetzt mal übergreifend mit – „Nahrungsergänzung“ fand ich richtig klasse! Chlorella habe ich mir jetzt auch bestellt und Blütenpollen ebenfalls. Was hälst du denn von Schüssler Salzen? Hast du da schon Erfahrungen gemacht? Ich habe selbst noch keine Erfahrung mit Schüssler Salzen, aber ich glaube daran. Ich denke, dass ist hier ein ganz wichtiger Punkt. Und ich würde sie bei einer passenden Gelegenheit sicherlich auch mal testen. 

Habt ihr Fragen an mich rund um die Ernährung, Clean Eating oder Fitness? Ihr dürft alles fragen! ich freue mich. Hinterlasst einfach ein Kommentar oder schreibt mir an Julia@juliefeelsgood.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *