Thai Süßkartoffel Schale

Dieses Gericht hat sehr viel Lob von meinem Mann bekommen – alle Ladies unter euch, die ihre Männer schwer vom Clean Eating überzeugen können, sollten es also unbedingt testen. Die Männer, die schon mit dabei sind (diese Nachrichten von euch freuen mich immer besonders – denn wenn die Männer mitmachen, ist das Ganze einfacher für uns, richtig?) werden es aber sicher genauso lieben. Und ihr sowieso. Um was es sich bei diesem Rezept handelt? Um ein wahnsinnig leckeres, schnelles und einfach Clean Eating Abendbrot, das nur so strotzt vor Geschmack und Vielfältigkeit. Und das ganz ohne crazy Zutaten. Wie immer.

thai süßkartoffel schale gesund clean eating blog rezept

Nun also der Trommelwirbel: tatatataaaa: Eine Thai Süßkartoffel Schale. Ganz ohne Fleisch, alles vegan, falls das jemanden interessiert. Allerdings fehlt dem Gericht etwas Eiweiß, wer also mag, kann entweder Tofu (unbedingt Bio Qualität aus Deutschland kaufen), Hähnchen oder Rind hinzu geben – das passt super. Wir haben es einfach so belassen und als Nachtisch (naja, etwa eine Stunde später) etwas Magerquark mit Mangopüree verdrückt. Damit war der Eiweißgehalt auch gedeckt. 

thai süßkartoffel schale gesund clean eating blog rezept

In diesem gesunden Thai Gericht findet ihr Gemüse wie Brokkoli, Paprika und Möhren sowie Currypulver und frischen Ingwer. Als Soße dient Kokosmilch. Eine ganze Dose – ja das ist viel. Aber bei Kokosmilch handelt es sich um gute Fette, die nicht gleich „fett“ machen. Natürlich sollte man nicht jeden Tag eine halbe Dose davon essen, aber wenn man das mal macht, ist das absolut ok und ihr müsst euch deshalb keine Sorgen machen. De fettreduzierte Kokosmilch würde dem Ganzen nicht die richtige Konsistenz geben. 

thai süßkartoffel schale gesund clean eating blog rezept

Nun fragt ihr euch sicherlich, wo die Süßkartoffeln bleiben. Die könnt ihr entweder mit eurem Spiralizer zu Nudeln verarbeiten oder wie ich einfach mit dem Sparschäler zu flachen Streifen hobeln. Sie dienen als Grundlage – ich zermatsche mein Essen aber liebend gerne, und habe sie komplett untergemischt. Das Allerbeste – das Highlight sozusagen ist frische Mango. Die habe ich einfach in kleinen Stückchen oben drauf gegeben. Hmmmm so good. Ach ja, und den Rest der Mango habe ich wie oben erwähnt püriert und auf mit Wasser cremig gerührten Magerquark gegeben. 

thai süßkartoffel schale gesund clean eating blog rezept

Thai Süßkartoffel Schale
Serves 2
Write a review
Print
Zutaten
  1. 1 EL Kokosöl (Olivenöl)
  2. 2 Möhren
  3. 1 rote Paprika
  4. 1 Brokkoli Kopf
  5. 1/2 Zwiebel
  6. 1 TL frischen Ingwer
  7. 1/2 EL Currypulver, gelb
  8. 1 Dose Kokosmilch (Vollfett)
  9. Prise Salz
  10. 1/2 Mango
  11. 2 mittelgroße Süßkartoffeln
Zubereitung
  1. Die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen und die in Scheiben geschnittenen Möhren ca. 3 Minuten anbraten.
  2. Die Paprika in Scheiben schneiden, den Brokkoli in mundgerechte Stücke, die Zwiebel zerkleinern und den Ingwer klitzeklein schneiden und alles zu den Möhren geben. Ca. 5 Minuten braten.
  3. Jetzt das Currypulver hinzu geben und 1 Minute braten.
  4. Kokosmilch und eine Prise Salz dazugeben und gut verrühren. Einmal aufkochen und dann ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  5. Während die Soße kocht, die Süßkartoffeln schälen und entweder mit dem Sparschäler dünne Streifen hobeln oder mit dem Spiralizer Nudeln herstellen. In einer Pfanne mit dem restlichen Öl ca. 10 Minuten oder bis sie gar sind braten. Zusammen mit der Soße auf einem Teller anrichten und mit der klein geschnittenen Mango servieren.
Juliefeelsgood http://juliefeelsgood.de/

Comments

  1. Caro says

    Heute zum Mittag ausprobiert – wer da noch zum Thai o.ä. essen geht, ist selber schuld 😝 Suuuuper lecker 👍👍👍👍👍

  2. says

    Liebe Julia!
    Wow, das sieht super lecker aus und bei den Zutaten läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich muss dir echt mal ein Kompliment für deine super tollen Bilder und Aufbereitung deiner Posts machen! Es macht mir immer sehr viel Spaß sie zu lesen!
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für das tolle Rezept!
    Jana Kim

  3. Julie says

    Hallo Julia,

    mensch das sieht ja toll aus, das werde ich auf jeden Fall probieren!
    Da ich seit Beginn meiner Schwangerschaft total süchtig nach Rezepten mit Kokosmilch bin,
    kommt das gerade recht! :-) Und gesund ist es auch noch, was will man mehr! 😉
    vielen Dank fürs Posten und liebste Grüße,

    Julie

  4. Angela Valletta says

    Hmmmm lecker:-) allerdings war ich zu faul die Kartoffeln extra zu braten, wurden in Würfel geschnitten u mitgekocht….anstelle Zwiebeln is Knobi rein gewandert u e bisl scharf zum Ausgleich der Süße ….
    Lecker :-)

    • Julia says

      Hallo Angela, danke für dein feedback. Und danke für die Idee mit der Süßkartoffel – das versuche ich auch mal. LG Julia

  5. says

    Seit meiner Thailand Rundreise liiieeebe ich thailändisches Essen abgöttlich. Ich werde dein Rezept spätestens am Wochenende nachkochen. Hört sich super lecker an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *