Thunfisch Auflauf

Letzte Woche musste die Tiefkühltruhe mal wieder entrümpelt werden. Was man da so alles findet: Neben einem ganzen Kuchen, den ich als Experiment gebacken und für später eingefroren habe kamen allerhand Kräuter, Smoothie Zutaten und Erbsen zum Vorschein. Erbsen gibt es bei uns selten, denn ich finde sie in den falschen Gerichten oder sogar pur von der Konsistenz her nicht so sexy. Allerdings wollte ich sie auch nicht wegwerfen und habe mit weiteren Zutaten, die sich noch in meiner Küche befanden einen super leckeren „Reste-Essen“Auflauf gezaubert. Der hat uns wirklich so toll geschmeckt, dass ich ihn unbedingt hier auf dem Blog teilen möchte. Das Beste (wie immer mein Faktor, damit das Rezept es auf dem Blog schafft): Es ist mit nur wenigen Zutaten, schnell und einfach zusammengestellt und reicht für zwei Personen und zwei Tage. 

Thunfisch Auflauf clean eating blog rezept

Was neben Erbsen noch in meinem Auflauf Platz fand? Thunfisch. Oh ja. Der gute Thunfisch (natürlich in Wasser, nicht in Öl) von followfish (so hart das klingt: Wirklich ohne Delfin). Die Dose kostet zwar etwas mehr, aber ich weiß, was drin ist und kann ihn mit gutem Gewissen essen. Thunfisch ist eine sehr gute fettarme Eiweißquelle. 

thunaauflauf2-1024x682

Außerdem habe ich ein paar Vollkorn Dunkelnudeln gekocht, für die Kohlenhydrate in unserem Essen. Zusätzlich habe ich noch die restlichen braunen Champignons klein geschnitten und hinzu gegeben. Als cremige Basis habe ich ein Experiment gewagt und Skyr eingerührt – ich sage euch – das war eine klasse Idee. Statt Gouda und Co kam ganz wenig frischer Parmesan, den ich noch von einem anderen Gericht im Kühlschrank hatte, darüber. Die restlichen Infos findet ihr in der Rezeptanleitung.

Alles keine crazy Zutaten, die ihr so in jedem Supermarkt erhalten könnt. Und wie gesagt: Nachdem die Nudeln gekocht sind und alle anderen Zutaten untergerührt wurden, muss der Auflauf nur noch in den Backofen. Und ihr auf eure Yogamatte, bis die Uhr klingelt. Übrigens haben wir dazu jeweils einen kleinen gemischten Salat gegessen – damit noch mehr Grünzeug dabei ist.

Thunfisch Auflauf clean eating blog rezept

Thunfisch Auflauf
Serves 4
Write a review
Print
Zutaten
  1. 250 g Vollkorn Nudeln
  2. 250 g Skyr oder griechischer Joghurt
  3. 1 Ei
  4. 120 ml Milch
  5. Salz, Pfeffer
  6. 1 TL Bio Senf
  7. 250 g braune, frische Champignons
  8. 150 g Erbsen (TK)
  9. 1 Dose Thunfisch
  10. 50 g frischer Parmesankäse
Zubereitung
  1. Nudeln nach Anleitung kochen.
  2. In einer großen Schüssel Skyr, Milch und das Ei vermengen.
  3. Senf, Salz und Pfeffer hinzu geben.
  4. Pilze klein schneiden und zusammen mit den tiefgefrorenen Erbsen und dem abgetropften Thunfisch hinzu geben.
  5. Die abgetropften Nudeln in eine eingefettete Auflaufform geben. Die Erbsen-Skyr Mischung darüber geben.
  6. Die Hälfte des geriebenen Parmesans hinzugeben und alles gut durchrühren. Nun die andere Hälfte Parmesan darüber verteilen.
  7. Bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen.
Juliefeelsgood http://juliefeelsgood.de/

Comments

  1. Tanja says

    Perfekte Resteverwertung :-) hatte statt Erbsen eine Zucchini die noch wegmusste. Es war, wie immer, super easy und sehr lecker! sogar an die „Anweisung“ mit dem Sport in der Backofenzeit habe ich mich gehalten 😉

  2. Anja says

    Bei mir gabs gestern auch Resteverwertung mit Erbsen. Aber drumherum gesellten sich Süsskartoffel, Huhn, Ei und Kurkuma in der Pfanne….😉
    Dir ein schönes Wochenende
    Gruss Anja

  3. Stephi says

    Gestern habe ich den Auflauf ausprobiert.
    Hatte keine Vollkornnudeln mehr daheim und habe daher kurzer Hand Buchweizennudeln genommen.
    Parmesan war auch alle – also gab es oben drauf Cashemus…sehr sehr lecker. Trotz falscher Nudeln und falschem Käse und obwhol ich zu guter letzt auch noch den Thunfisch vergessen habe 😀
    Danke für das tolle Rezept!

    Noch eine kurze Frage: kochst du die Nudeln wirklich al dente? Weil sie ja dann doch noch lange im Ofen sind. Die Buchweizennudeln waren dann ziemlich matschig (haben auch nur 4 Minuten Kochzeit) hat mich jetzt gar nicht gestört, aber wenn ich das Rezept mit Vollkornnudeln für meinen Freund koche, sollten die Nudeln nicht verkocht aus dem Ofen kommen.

    • Julia says

      Hallo Stephi, vielen Dank für das Feedback. Bei uns sind die Nudeln nicht zerkocht, genau richtig würde ich sagen :-) LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *