Frühstücksidee: Overnight Oats Grundrezept

Ich weiß, ich weiß: Overnight Oats sind nicht gerade die neueste Erfindung und viele von euch kennen diese tolle Frühstücksidee bestimmt schon längst, aber ich denke, dass es auch genügend unter euch gibt, die das noch nicht kennen und sich wie ich über eine Abwechslung zum täglichen Oatmeal freuen werden. Ganz weit weg fällt der Apfel hier übrigens nicht, auch Overnight Oats bestehen größtenteils aus Haferflocken. Diese steuern zu einem gesunden und Clean Eating geeigneten Frühstück bei und zusammen mit den weiteren Zutaten für das Overnight Oats Rezept ergeben sie den perfekten Energiekick für einen frischen Start in den Tag.

overnight oats gesund frühstück clean eating blog

Seit ein paar Tagen schon habe ich großes Verlangen nach dieser kalten Haferflocken Version und habe nun schon einige Varianten durchprobiert. Die Basis der Overnight Oats, die so heißen, weil sie über Nacht im Kühlschrank lagern und morgens kalt genossen werden können, ist immer gleich und je nach Belieben verfeinert man sich seine Version. Dieses Rezept ist für die Basis geeignet, gestern habe ich aber zum Beispiel Statt Mandeln und Honig tiefgefrorene Himbeeren direkt über Nacht mit hinzu gegeben. 

overnight oats gesund frühstück clean eating blog

Wer morgens noch nicht in der Lage ist, 10 Minuten am Herd zu stehen, um Oatmeal zu kochen, für den könnte dieses Rezept auf jeden Fall etwas sein. Denn in der Nacht zuvor werden einfach alle Zutaten zusammen in ein Glas oder eine Tupperdose gegeben um am nächsten Morgen einfach nur durchgerührt zu aufgemapft zu werden. Thats it. Easy Breakfast option. 

overnight oats gesund frühstück clean eating blog

Nun aber endlich zu den Zutaten, auf die ihr bestimmt schon ganz gespannt wartet. Also: Haferflocken kommen hinein. Die Kernigen allerdings. Für mein Oatmeal benutze ich gerne die zarten Haferflocken, hier passen die knackigen Teilchen aber besser – und keine Sorge, sie werden durch das Einweichen richtig schön weich. Des Weiteren gebe ich 1 EL Chia Samen hinzu, das gibt eine tolle Konsistenz, mehr Eiweiß und Eisen. Darüber gebe ich 100 g Skyr, Magerquark oder griechischen Joghurt für noch mehr Eiweiß hinzu. Diese Oatmeal Variante bekam noch ein paar Mandeln, das ist aber optional, allerdings ist der dadurch entstehende Crunch super. 

overnight oats gesund frühstück clean eating blog

Zu guter Letzt kommt die Milch hinzu. Ich liebe meine Overnight Oats mit Mandelmilch. Sie funktionieren aber genauso gut mit Bio Kuhmilch, Sojamilch oder anderen Milchsorten. Mandelmilch habe ich ein paar Mal selbst hergestellt. Das war jedes Mal eine riesen Sauerei und seitdem greife ich wieder auf meine Lieblings-Mandelmilch von Provamel zurück. Sie ist ungesüßt und daher perfekt geeignet. Für alle, die mich schon so oft gefragt haben, wo es diese Milch gibt: Bei DM! Den hat ja (fast) jeder irgendwo und daher könnt ihr euch jetzt alle mit Mandelmilch eindecken. 

Nun kommt der Deckel drauf und alles wird gut durchgeschüttelt. Nicht wundern, wenn es sehr flüssig wirkt. Ab in den Kühlschrank und mindestens vier Stunden oder über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag habe ich diese Oats noch mit etwas Honig und Pfirsich garniert. Wem der Brei morgens zu dick ist, der kann noch etwas extra Milch hinzu geben. Man könnte es sogar aufwärmen, ich mag es aber kalt.

Hier kommen noch weitere Overnight Oats Ideen, aber ihr seid wirklich frei in eurer Kreativität: Verschiedene Nüsse, Obstsorten, Kakaopulver, Mandelmus, Erdnussmus, Kokosraspeln, Agavendicksaft, Ahornsirup, und vieles mehr passt sehr gut zu diesem nährhaften Frühstück. Hauptsache die Basis stimmt (siehe Foto).

Overnight Oats Grundrezept
Serves 1
Write a review
Print
Zutaten
  1. 50 g Haferflocken, kernig
  2. 1 EL Chia Samen
  3. 100 g Skyr oder Magerquark
  4. 30 g Nüsse, optional
  5. 140 ml Milch
Zubereitung
  1. Alle Zutaten zusammen in ein Glas geben, durchschütteln und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Morgen eventuell noch etwas Milch hinzu geben und mit Obst und Nüssen garnieren.
Juliefeelsgood http://juliefeelsgood.de/
Kennt ihr Overnight Oats? Wenn ja, wie bereitet ihr es am liebsten zu? Ist es ganz neu für euch? Was haltet ihr dann davon?

Comments

  1. Nadja says

    Liebe Julia
    Danke- das ist ein fabelhafter Post und kommt gerade wie gerufen.
    Seit Wochen esse ich jetzt griechischen Joghurt mit Haferflocken, Mandeln und Beeren. Gerade heute dachte ich, dass ich das Zeug nicht mehr sehen kann.

    Deine Posts inspirieren mich immer wieder!
    1000 Dank,
    Nadja

    • Julia says

      Hallo Nadja, danke. Hey, dann kannst du jetzt ja etwas Abwechslung in dein Frühstück bringen, viel Spaß dabei. LG Julia

  2. Nicole says

    Ohh, ich liebe Overnight Oats!
    Habe sie Anfang des Jahres entdeckt und mittlerweile gibt’s die in der Woche jeden Tag.

    Und ich liebe daran einfach, dass sie soo abwechslungsreich sind!
    Heute gab es bei welche mit Banane, Goji-Beeren und Mandeln, gestern mit Banane, Quark und gefrorenen Himbeeren.
    Lecker ist es auch mit Banane, Quark und Zartbitterschokoladenstückchen – hat ein bisschen was von Bananensplit! :)

    Ach, ich könnte mich den ganzen Tag davon ernähren!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    • Julia says

      Hallo Nicole, Oh deine Bananensplit Variante werde ich demnächst auch mal testen, das klingt super. Danke für die Anregungen. LG Julia

  3. says

    Ganz tolle Bilder und leckere Zutaten! Ich habe Overnight Oats erst ein paar mal gemacht und freue mich immer über neue Ideen und Rezepte. Dein Rezept sieht super lecker aus und ich werde es auf jeden Fall beim nächsten Mal ausprobieren :)
    xx Jana Kim

  4. says

    Sehr schönes Rezept. Wenn sie die Sachen miteinander vermischen und einweichen schmeckt das in der Tat um einiges besser. Blöd ist nur, wenn man bei der Zubereitung am Abend zu großen Hunger bekommt und das Frühstück vom nächsten Tag vorzieht 😀

  5. Marcelines mami says

    Liebe Julie,
    Ich finde deinen Blog ganz hervorragend und liebe deine tollen rezepte. Vor einer Woche wurde mein letzter weisheitszahn gezogen und da war es schlecht mit dem Essen, aber deine berühmten overnight Oats haben mich trotzdem satt gemacht. Ich liebe sie und mische mir jeden Abend andere Zutaten zusammen, mit mangopürree oder gebratenen pfirsichen, herrlich. Clean eating ist eine tolle Art der Ernährung und es macht Spaß, immer neue cleane schmackhafte rezepte für meinen Mann, meine kleine Puppe und mich zuzubereiten. Das ist wie Yoga und macht mich immer sehr glücklich. Vielen dank für deine Anregungen.

    • Julia says

      Hallo Marcelines, danke für dein Feedback. Schön, dass die Overnight Rats dir bei der Genesung geholfen haben – und das ohne langweilig zu werden :-) LG Julia

  6. Frl.Meli says

    Hey. Overnight Oats sind ja in aller Munde. Ich habe mich noch nicht rangetraut. Kaltes bekommt mir frühs nicht gut. Muss ma das Glas unbedingt im Kühlschrank stehen lassen. Hat jemand Erfahrung wenn es bei ZimmerTemperatur steht? Kann ja sein das auch die Kälte zu irgendwas in der Konsistenz beiträgt…
    LG

    • Julia says

      Hallo Meli, ich würde es schon im Kühlschrank aufbewahren, weil ja Milch und Joghurt enthalten sind. Aber was ich in der Winterzeit gemacht habe: ich habe das eiskalte, fertige Gericht morgens für 30 Sekunden in die Mirkowellw oder Kochtopf gegeben und dann war es lauwarm. Super lecker und gut bekömmlich. LG Julia

    • Nicole says

      Du kannst die Overnight Oats auch 30 Minuten, bevor du sie essen möchtest, aus dem Kühlschrank nehmen. Dann sind sie nicht mehr ganz so kalt :) würde sie aber schon über Nacht im Kühlschrank lagern.

  7. says

    skyr hab ich auch total für mich entdeckt :)
    seitdem frühstücke ich noch lieber XD

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S:: ich würde mich unheimlich freuen,wenn du mal bei mir reinschauen würdest. aktuell läuft wieder ein schönes Give-away das sich über deine Teilnahme freuen würde 😉

  8. Alex says

    Wow, das Rezept ist wirklich super lecker!!! Habe es die letzten Tage ein paar mal ausprobiert und mit Zimt, Kokosraspeln und Obst abgewechselt!

    Liebe Grüße

    • Julia says

      Hallo Alex, das freut mich, danke für dein Feedback. Ja, es ist so abwechslungsreich, das macht richtig Spaß, oder? LG Julia

  9. Martina says

    Hallo Julie,

    ich hätte da eine Frage. Könnte man auch gepufften Dinkel als cleane Variante für sein Müsli nehmen? Ich bin mir unsicher und frage lieber, bevor ich sie kaufe und es doch keine gute Alternative ist.
    Liebe Grüße
    Martina

  10. Britta says

    Hallo Julia,
    sieht alles so lecker aus und ich hab auch schon die ein oder andere Overnight Oats Variante durch. ABER: ich komme damit einfach nicht durch den Vormittag. Nach spätestens 2,5 Stunden habe ich brüllenden Hunger. Kein Gedanke an 4-5 Stunden Essenspause. Das wurde mir aber für einen guten Stoffwechsel/gute Fettverbrennung/Pause der Bauchspeicheldrüse empfohlen. Nun schreibst Du ja, alle 2-3 Stunden essen wäre ideal. Wie gelingt denn dann der Fettstoffwechsel?
    Ich wäre happy über eine Antwort und schicke viele Grüße
    Britta

    • Julia says

      Hallo Britta, musst du auch gar nicht. Im Clean eating sollst du sogar alle 2-3 stunden essen. der Stoffwechsel läuft somit weiter – wenn du länger nichts isst denkt er sich: huch, ich bekomme nichts, ich muss auf Sparflamme gehen um zu überleben … und verbrennt kein fett. dazu habe ich mal einen post geschrieben, musst mal unten in der suche Stoffwechsel eingeben,,, Das ist meine Theorie und sie funktioniert an mir. LG Julia

  11. Gisela says

    Frage: das ist die Portion für nur eine Person für 1x frühstücken?
    Hört sich viel an… irgendwie…oder täuscht dies.
    Machst du dein Oatmeal jeden Abend frisch oder setzt zu gleich eine größere Menge für mehrere Tage an?

    • Julia says

      Hallo Gisela, ja für eine Person, die viel Sport macht :-) In der Schwangerschaft habe ich das auch nicht geschafft… Ich mache es jeden Abend frisch – geht ganz schnell finde ich. Um so länger es steht, desto dickflüssiger wird es, dann ist es mir zu trocken. LG Julia

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *