Gelbe Linsen Curry

Dieses Rezept wollte ich ja schon seit Wochen mit euch teilen – aber irgendwie habe ich es einfach nicht geschafft, es fertig zu stellen. Ein großes Sorry dafür! Nun ist es aber endlich soweit – wir haben es in der Zwischenzeit sogar schon zwei weitere Male gegessen – so lecker ist es. Die unterschiedlichen Gewürze, das Gemüse, die Linsen – alles zusammen eine super Kombination die geschmacklich anders als alles andere ist. Das gelbe Linsen Curry ist so schnell gemacht und schmeckt aufgewärmt noch besser als frisch. 

gelbe linsen gems curry clean eating blog rezept

Gelbe Linsen habe ich erst vor einiger Zeit im Biosupermarkt entdeckt. Ich war am Anfang meiner gesunden Reise ja schon überrascht, dass es rote Linsen (mein Eintopf damit oder über den Salat) gibt, aber von gelben habe ich wirklich noch nie gehört. Sie schmecken milder als die roten, sind aber genauso lecker. Wer keinen Biosupermarkt in der Nähe hat, kann sie auch online hier bestellen. Es lohnt sich. Linsen haben ja generell ganz tolle Nährwertangaben: Viel Eiweiß, vollwertige Kohlenhydrate in Hülsenform und wenig Fett. Daher gibt es Linsen in jeglicher Form relativ häufig bei uns. Die Menge? 1 Hand voll gekochte Linsen für mich, ca. das Doppelte für meinen Mann. Der wollte übrigens unbedingt noch Naturreis zu seinem Curry – hat er bekommen – ich habe lieber mehr Curry gegessen und meine Kohlenhydrate komplett über die Linsen aufgenommen. Wer Reis dazu möchte, sollte die Portion des Curry etwas reduzieren.

gelbe linsen gems curry clean eating blog rezept

In mein Curry muss natürlich noch Gemüse – damit alle Nährwerte abgedeckt werden. Ich habe hierfür Möhren, Aubergine und Zucchini (was für eine Überraschung) benutzt. Um dem Ganzen einen leicht orientalischen Geschmack zu verleihen, kamen Gewürze wie Curry und Kreuzkümmel zum Einsatz. Cremigkeit bekommt man entweder durch Kokosmilch, Mandelmilch oder sogar ganz normale Kuhmilch. Egal, für welche Variante ihr euch entscheidet – es wird durch die Linsen eingedickt. Bei uns steht dieses schnelle Clean Eating geeignete Abendbrot nun öfters auf dem Wochenplaner. Übrigens kann man es auch super einfrieren, um etwas für stressige Tage bereit zu haben. 

gelbe linsen gems curry clean eating blog rezept

Was man sonst noch mit gelben Linsen anstellen kann? Wie wäre es mit einer Gemüsepaella, Talern oder  einem Linsen-Chinakohl Eintopf?

Kennt ihr gelbe Linsen? Wozu benutzt ihr sie?

Gelbe Linsen Curry
Serves 4
Write a review
Print
Zutaten
  1. 1 Zwiebel
  2. 2 Möhren
  3. 1 kleine Aubergine
  4. 1 Zucchini
  5. 2 EL Olivenöl
  6. 1 TL Kurkuma1 TL Curry
  7. 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  8. 200 g gelbe Linsen
  9. 600 ml Bio-Gemüsebrühe
  10. 10 EL Kokosmilch oder normale Milch
  11. 2 EL frisch gehackte oder TK Petersilie
  12. Limettensaft
Zubereitung
  1. Zwiebel zerkleinern und Karotten in Scheiben schneiden.
  2. Aubergine und Zucchini der Länge nach halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Gemüse ca. 2-3 Minuten andünsten. Curry und Kümmel zufügen. Die Linsen zum Gemüse geben und mit der Bio-Brühe aufgießen.
  4. Bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Petersilie in das Curry geben und mit Limettensaft abschmecken.
Juliefeelsgood http://juliefeelsgood.de/

Comments

  1. Lieschen says

    Hallo Julia,

    und wieder ein leckeres und schnelles Rezept. Vielen Dank auch für den Hinweis, dass man es gut einfrieren kann. Irgendwie habe ich dafür noch kein Gefühl, bei welchen Gerichten das geht, außer Suppen :-) und Bolognese Soße. Und momentan bin ich echt im Stress, da bleibt nicht viel Zeit abends noch viel vorzubereiten. Manchmal schaffe ich es nicht mal am Wochenende. ABER: Ich bin ja sooo sooo froh, dass der Sommer so langsam Einzug hält. Auch wenn es (zumindest bei uns) immer mal wieder Rückschläge gibt.

    Ganz liebe Grüße,
    das Lieschen

    • Julia says

      Hallo Lieschen, na dann passt dieses Rezept doch wunderbar in deinen stressige Zeit, die hoffentlich bald um ist… LG Julia

  2. anta says

    Hallo Julia! Heute gekocht und es ist super lecker. Danke! Wünsche dir/euch alles Gute weiterhin.
    P.S.: Kennst du lupinenkaffee? Ist eine gute Alternative.
    Lg, anta

  3. Kathrin says

    Hallo Julia, ich habe letzte Woche bei uns in einem Geschäft schwarze Beluga Linsen gesehen aber leider nicht mitgenommen. Kennst Du die schon?
    L.G. Kathrin

  4. Eva says

    Liebe Julia, ein großartiges Rezept, habe es ohne Reis gekocht und noch mit Feta getoppt, super, und: es hat meinen Freund auch auf Anhieb überzeugt! Und das ist nicht so leicht! Gerne mehr davon:)
    LG, Eva

    • Julia says

      Hallo Eva, vielen Dank für dein Feedback. Hmm feta klingt super dazu – das probiere ich auch mal. LG Julia

  5. Nicole says

    Hey Julia,
    das Rezept ist wirklich klasse! Total schnell gekocht und super lecker!
    Bei mir gab es noch ein Stück Hähnchenbrustfilet dazu.

    Ich war nie der Linsenfan, aber dank deinen Rezepten gibt’s die jetzt regelmäßig! :)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    • Julia says

      Hallo Nicole, danke für dein Feedback. Stimmt, Hähnchen passt da sehr gut zu. Schön, dass ich dich von Linsen überzeugen kann. LG Julia

  6. Carolin Panter says

    Hallo Julia,
    ich habe das Rezept gestern Abend nachgekocht. Allerdings habe ich die Aubergine gegen Paprika getauscht, weil die eben noch im Kühlschrank war. Es war einfach so unglaublich lecker! Ich freue mich riesig, dass noch etwas davon da ist und ich das heute Abend noch einmal essen kann :-) Und mein Freund, der auch mitgegessen hat, war genauso begeistert. Das gibt es definitiv öfter bei uns. Und das nächste Mal dann mit Aubergine.

    Liebe Grüße,
    Carolin

    • Julia says

      Hallo Carolin, vielen Dank für das feedback. Mit Paprika stelle ich es mir auch sehr lecker vor. Und wenn die Männer es mögen, dann bedeutet das immer eine Menge 😉 LG Julia

  7. Anja says

    Yummie…..hört sich gut an.
    Linsen sind einfach genial. Ob gelb, rot, schwarz….da bin ich offen :-) die roten fein gemahlen und daraus ein glutenfreies Brot gebacken ist auch toll…..ich komm ins schwärmen und muss gleich in die Küche…..;-)
    Ich klick mich gerade durch cleane Blogs, pinne auf mein Pinterestboard und blätter mich durch Bücher. Clean Eating…überall liest man es und wie ich feststelle bin ich da unbewusst schon ziemlich nah dran 😉
    Dein Blog gefällt mir sehr und ich stöber jetzt weiter….:-)
    Danke fürs teilen

    • Julia says

      Hallo Anja, oh das freut mich. Ist ja super, wenn du schon fast Clean isst – dann fällt es dir ja nicht schwer. Und jaa, ich liebe auch Linsen in allen Farben :-) LG und viel Spaß beim Stöbern. Julia

  8. Sonja says

    Wow! Bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen, weil ich auf der Suche nach einfachen Clean-Eating-Rezepten war. Da ich Currys liebe, habe ich dieses Rezept gleich mal ausprobiert… und, was soll ich sagen, ich bin restlos begeistert! Dieses Gericht wird es in Zukunft häufiger bei mir geben :-).

  9. Marie says

    Hallo,

    tolles Rezept! Ich habe allerdings statt Zucchini Kürbis genommen, das passt super. Und dazu gab es Kartoffeln, die könnte man bestimmt auch gleich mit dazu geben.
    Ich mag eigentlich keine Linsen, obwohl ich sie öfter essen sollte (bin Vegetarierin). Aber gelbe Linsen kannte ich noch gar nicht, sie sind wirklich sehr mild.

    • Julia says

      Hallo Marie, danke. Super Idee mit dem Kürbis – vor allem jetzt wo es sie wieder überall gibt. Wird getestet. Und ja, die gelben Linsen sind echt mild, schmecken fast gar nicht nach Linsen oder? LG Julia

  10. Isabella says

    Hallo Julia, erst vor ein paar Tagen bin ich auf deinem Blog gelandet und muss sagen: Wow! Total tolle Art, wie du die Leute in deinen Bann ziehst :-) Ich habe sofort dieses Rezept ausprobiert und es war fantastisch! Mein Freund war auch total begeistert. Unglaublich, wie sättigend dieses Essen ist. Freue mich, deine weiteren Rezept-Vorschläge ausprobieren zu dürfen! Liebe Grüße aus Hamburg, Isabella

    • Julia says

      Hallo Isabella, vielen Dank für dein tolles Feedback. Es freut mich, dass es euch schmeckt und hoffentlich werdet ihr weiterhin begeistert sein. LG Julia

    • Julia says

      Hallo nancy, habe ich zwar noch nicht probiert, aber ich bin mir sicher, dass das geht. Viel Spaß dabei, LG Julia

      • Nancy says

        Ich habe es heute mit quinoa und Hähnchenbrust ausprobiert. Es zählt jetzt zu meinen neuen lieblingsgerichten😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *