Coffee Talk Vol. 7

coffeetalk7

Hey Julie, ich verfolge deinen Block täglich und bin auf deine Meinung gespannt was du zum Thema Milch sagst. Du verwendest Quark, Skyr und Co bedenkenlos?! Viele behaupten ja, dass  die Milch von heute gesundheitsschädigend ist weil nicht herkömmlich und nicht ursprünglich. Passen diese Milchprodukte ins naturbelassene Clean Eating?

Ja, ich verwende Milchprodukte ohne Bedenken, denn im Clean Eating gibt es keine festen Regeln. Du hast zwar Recht, die meisten Milchprodukte sind weiter verarbeitet, aber bei Quark zum Beispiel hält sich das in Grenzen. Joghurt esse ich auf der anderen Seite gar nicht, da ist mir zu viel Zucker drin. Grundsätzlich sind Milchprodukte für mich ein wichtiger Bestandteil in der gesunden Ernährung. Sie geben viel Eiweiß und Kalzium. Ich trinke auch Kuhmilch, fettreduziert. Für mich ist das ok, ich benutze einen Schuss im Kaffee und ein bißchen im Oatmeal – da kommt dann wieder die 80/20 Regel ins Spiel. 

Nimmst du das Maxi Hair Produkt dauerhaft ein oder als Kur?

Ich benutze es mit einigen Pausen regelmäßig. Wer meinen Bericht nicht kennt, kann ihn hier noch einmal nachlesen. Ich bin begeistert von dem Produkt – meine Haare sind kräftiger und meine Nägel – unglaublich, aber wahr – sie brechen nur noch ganz selten. Das kann natürlich auch an der gesunden Ernährung liegen, aber ich glaube, dass Maxi Hair diesen Effekt auf jeden Fall unterstützt. Und das auf natürliche Weise.

Thema Oatmeal: Isst du das immer mit Kuhmilch, fettarm oder wechselst du da ab? 

Wie oben schon geschrieben benutze ich in meinem Oatmeal fast immer fettreduzierte Kuhmilch. Manchmal nehme ich auch Mandelmilch, dann aber unbedingt die Richtige ohne Zuckerzusatz. 

Nimmst du die Blütenpollen jeden Tag? 

Wenn ich eine Packung Blütenpollen zu Hause habe, esse ich sie täglich. Dann ist die Wirkung auch da. Ich habe allerdings auch mal Wochen, in denen ich keine Blütenpollen da habe, also ich esse sie nicht ständig. Hier geht es zu meinem Post über Blütenpollen.

Welche Samen und Körner sollten in meinem Salat nicht fehlen?

Da hast du freie Wahl. Körner und Samen sind generell im Clean Eating sehr wichtig, sie liefern gute Fette, teilweise Eiweiß und Ballaststoffe. Meine Körner und Samen kommen nicht nur in den Salat, sondern auch in das Oatmeal, die Quarkspeise oder Müsliriegel. Im Salat allerdings tauchen bei mir meistens Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne oder Pinienkerne auf. Für einen fruchtigen Salat mit Erdbeeren oder Apfel gebe ich Mandeln (sind allerdings Nüsse) hinzu. Manchmal röste ich die Samen und Körner auch vorher in einer Pfanne (ohne Öl). Dadurch sollen die Nährstoffe noch besser wirken.

Wie lagerst du frisches Gemüse?

Ich lagere es ohne Probleme bis zu einer ganzen Woche im Kühlschrank. Im unteren Schubladenfach hält sich selbst Blattsalat super und vorher klein geschnittenes Gemüse kommt bei mir in Glasschalen, dann bleibt es länger frisch und knackig. das funktioniert super. Ich habe unter anderem diese Aufbewahrungsdosen zu Hause. 

Habt ihr auch Fragen für meinen nächsten Coffee Talk? Schreibt mir eine E-Mail an Julia@juliefeelsgood.de oder hinterlasst mir ein Kommentar. Ich freue mich schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *