Rezeptidee: Hippie-Buddha Schalen

Buddha Schale(n); Eine Schale, die prall gefüllt ist mit gesunden Nahrungsmitteln (Superfoods) und dadurch rund wie ein Buddha-Bauch wirkt.

Buddha-Bowl-3

Kein Wunder, dass diese Buddha-Schalen (Buddha Bowls oder Superfood Bowl) in der gesunden und Clean Eating-Welt immer mehr an Popularität gewinnen. Sie sind einfach unschlagbar, wenn es drauf ankommt, schnell und einfach etwas Gesundes zubereitet zu bekommen. Höchstens 10 Minuten für die Anrichtung – das ist mein Richtwert. Warum nicht einfach deine Lieblingsnahrungsmittel nehmen und sie in einer großen Schale zusammenfügen?

Buddha-Bowl-1

Ich bereite diese gesunden Superfoods-Schalen oft zu. Gerade in der Mittagspause liebe ich die Abwechslung und den Punkt, dass dieses Essen nicht zu deftig ist. Oft koche ich einige Superfoods (Quinoa, Kichererbsen oder Bulgur) am Anfang der Woche vor. Dann greife ich morgens nur noch in den Kühlschrank, schneide etwas Gemüse hinzu und freue mich über dieses einfache Mittagessen.

Buddha-Bowl-4

Als Basis kommt grünes Blattgemüse in eine große Schale. Diese wird getoppt von vitaminreichem Gemüse, Früchten, Eiweiß, Kohlenhydraten und gesunden Fetten. Das zusammen ergibt alles, was du für eine gesunde, ausgewogene Mahlzeit benötigst. Die Optionen für die gesunden Inhalte dieser Buddha Schalen sind endlos. Was auch immer deinen Geschmack trifft.

Stelle dir deine Buddha-Schale zusammen:

Fange mit einer Grundlage an:
Spinat
Kohl
Grünes Blattgemüse

Gebe Gemüse hinzu:
Gurke
Grüne Bohnen
Brokkoli
Blumenkohl
Zucchini
Möhren
Tomaten

Vollwertige Kohlenhydrate:
Brauenr Reis
Hirse
Wildreis
Süßkartoffel
Mais
Erbsen

Früchte:
Erdbeeren
Mango
Apfel
Blaubeeren
Papaya

Eiweiß:
Quinoa
Eier
Fisch
Rind
Hähnchen
Linsen
Kichererbsen

Gesunde Fette:
Avocado
Samen
Olivenöl
Tahini
Kokosöl
Chia Samen
Nüsse

Mengen für deine Buddha-Schale:
15% Grüne Grundlage
20% Gemüse
10% Frucht
20% Eiweiß
15% Gesunde Fette
20 % Vollwertige Kohlenhydrate

 Buddha-Bowl-2

Buddha Schale
Serves 1
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Prep Time
10 min
Zutaten
Schale
  1. frischer Spinat oder anderes Blattgrün
  2. Tomaten, in Stücke geschnitten
  3. Möhren, geraspelt
  4. Gurke (geschält und in Stücke geschnitten)
  5. Bio-Kichererbsen aus dem Glas (gehäuft)
  6. Bulgur, Couscous, Quinoa, o.ä. (gehäuft)
  7. gemischte Kerne
  8. Avocado, in Streifen geschnitten
Dressing
  1. 1 EL Olivenöl
  2. 1 EL Balsamico essig
  3. 1 EL Weißweinessig
  4. 1 TL Bio-Senf
  5. Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Zutaten in einer Schale anordnen.
  2. Das Dressing zusammenmischen und über die Superfoods gießen.
Juliefeelsgood http://juliefeelsgood.de/

Comments

  1. says

    Hi Julia,
    das ist ja ne super Idee für einen gesunden Snack am Mittag, da ich mittags selten warm essen möchte! Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße
    Laura

    • Julia says

      Hallo Laura, danke, ja stimmt – für einen leichten Mittagssnack sind diese Schalen echt klasse! Viel Spaß beim Kreativ werden 😉 Julia

  2. Cilly says

    Hey, das schaut wirklich super lecker aus :-)

    Eine Frage: isst du die einzelnen Lebensmittel dann getrennt und piekst sie einzeln auf die Gabel? Oder mischt du alles durcheinander, sobald das Dressing drüber ist?

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Cilly

  3. Kerstin says

    Liebe Julia,

    vielen Dank für diese wunderbare Aufstellung. So komme ich gerade gut durch eine arbeitsintensive Zeit und kann meinen Ansprüchen nach einer gesunden, energiespendenden Ernährung dennoch gerecht werden :)
    Vielen Dank und viele Grüße
    Kerstin

  4. Sanne says

    Hey Julie,

    Ich versuche seit heute eine cleane Ernährung und hatte zum Frühstück die leckeren Haferflocken mit Früchten und gerade die Buddha Schale. Das war solo lecker. Echt tolle Idee.
    Kannst du mal sagen, wieviel du genau von den einzelnen Zutaten in die Schale packst?

    Ich hoffe, ich schaffe es jetzt wirklich mal, mich ohne Süßigkeiten und Zucker zu ernähren.

    :-)

    • Julia says

      Hallo Sanne, toll, dass du mit CE angefangen hast! Hmmm gute Frage. Ich schaue immer, dass ich ca. 1-2 EL gesunde Fette dabei habe, ca. 1 hand voll Kohlenhydrate, ^Hand voll Eiweiß und den erst Grünzeug. Ich schätze das einfach immer. Das ist ja auch das Tolle am CE – es kommt auf ein Gramm mehr oder weniger nicht an. Und Kalorien schon gar nicht :-) Einfach nicht zu viel drüber nachdenken… LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *