Lachsküchlein

Kein Fischliebhaber? Wetten, dass du trotzdem diese Lachsküchlein mögen wirst! Diese sind bei meinem Mann so gut angekommen, dass mir klar war, ich muss dieses Rezept teilen.

Sogar diejenigen, die nicht viel für Fisch übrig haben, werden überrascht sein, dass diese Küchlein fast gar nicht nach Fisch schmecken. Sie sind gut gewürzt und das Braten in gesundem Öl holt noch mehr Geschmack heraus.
 
Der gesündeste Teil dieses Lachsküchlein-Rezeptes ist der Lachs selbst, welcher einen hohen Anteil an gesunden Omega-3 Fettsäuren besitzt. Lachs ist eines der besten Nahrungsmittel, wenn es um Omega-3 und gesunde Fette geht. Und weil Fisch generell einen hohen Eiweiß-Anteil besitzt, ist dieses Rezept eine gute Quelle, um genau dieses aufzunehmen. 

Lachsküchlein

Lachsküchlein
Serves 3
Write a review
Print
Cook Time
30 min
Cook Time
30 min
Zutaten
  1. 4 Stücke frischen Lachs
  2. 2 Eiweiß
  3. 90 g zarte Haferflocken
  4. frischer Dill oder 1 Eßl getrockneten Dill
  5. 2 Eßl Senf
  6. 1 handvoll rote Paprika, in Stückchen geschnitten
  7. 3 Eßl fettarmer Naturjoghurt
  8. Saft einer halben Zitrone
Zubereitung
  1. Als erstes die Lachsstücke mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl einreiben. Brate oder grille den Lachs, bis er gut durch ist.
  2. Während der Lachs gart, kannst du das Gemüse und die Zitrone vorbereiten.
  3. Wenn der Lachs fertig und abgekühlt ist, zerkleiner ihn mit einer Gabel.
  4. Mische alle Zutaten in einer Schüssel zusammen. Du benötigst kein Salz und Pfeffer, da der Lachs ja schon gewürzt ist. Forme Frikadellen, du bekommst 6-8 Stück, je nachdem, wie groß du sie machst.
  5. Lege die Frikadellen zurück in die Pfanne/Grill und backe sie von jeder Seite für ca 3 Minuten, bis sie goldbraun sind. Eventuell benötigst du noch etwas Olivenöl, damit sie nicht festkleben.
  6. Wenn die Fikadellen fertig sind, mit 2 Eßlöffeln Joghurt toppen.
Juliefeelsgood http://juliefeelsgood.de/
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *