Roter Curry Thai Hähnchen

Wir lieben Thai Essen – aber wie fast jedes Fast Food – ist es nicht gesund. Also habe ich eine gesunde Variante unseres Lieblings-Thai-Essens kreiert. Es schmeckt unglaublich würzig, ist einfach abzuändern und schnell zubereitet!

Curry Hähnchen

Roter Curry Hähnchen
Write a review
Print
Zutaten
  1. 500 g Hähnchenbrust
  2. 1 rote Paprika
  3. 1 Zwiebel
  4. 1 Dose Leichte Kokosnussmilch
  5. 2 Eßlöffel Rote Curry Paste
  6. 1/2 Zitrone
  7. 250 g frische Pilze
  8. 2 handvoll grüne Bohnen
Zubereitung
  1. Das Hähnchen in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln zerschneiden.
  2. Die 2 Eßlöffel Roter Curry zusammen mit 2 Eßlöffel Öl heiß werden lassen.
  3. Die Hähnchenstücke 5 Minuten anbraten.
  4. Nun die Koksnussmilch hinzugeben und verrühren. Außerdem den Saft einer halben Zitrone hinzu geben.
  5. Jetzt die Zwiebeln, Pilze und Paprika dazu geben und alles auf mittlerer Stufe 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Währenddessen die Bohnen garen und anschließend unterheben.
Notes
  1. Dazu schmeckt Naturreis oder Quinoa.
Juliefeelsgood http://juliefeelsgood.de/

Comments

  1. jafisch says

    Mmhhhhh! Bei uns gab es gerade die leckere Curry-Pfanne…mit Quinoa. Auch mein Mann war begeistert und dieses Essen wird öfters auf dem Tisch stehen. :-)

    • Julia says

      Mit Quinoa stelle ich es mir auch sehr lecker vor. Und wenn es auch dem Mann schmeckt, ist ja alles super 😉 lg Julia

  2. Sabrina says

    Ich glaube das gibt es heute Abend bei mir :-) Hört sich lecker an.
    Welche Curry Paste verwendest du denn Julia? Hier muss man glaube ich auch ziemlich auf Zuastzstoffe etc. aufpassen… danke dir: LG Sabrina

    • Julia says

      Hallo Sabrina, sorry für die späte Antwort. Ich benutze das Red Curry von Alnatura. Da ist nichts Schlimmes drin… Hat es geschmeckt? LG Julia

  3. Marie says

    Hey Julia!
    Dein Blog ist einfach super inspirierend, mach‘ bitte weiter so 😄 Und dieses Rezept hört sich super an, weil ich liebe thailändisches Essen.
    Für wie viele Personen ist dieses Curry denn?

    • Julia says

      Hallo Marie, vielen Dank für dein Feedback. Das Rezept ist für 2 Personen. Viel Spaß beim Testen, lg Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *